News | Schlechter März

Zurück

Baumärkte mit kräftigem Umsatzminus im ersten Quartal 2018

In den ersten drei Monaten des Jahres erreichte der Gesamtbruttoumsatz des deutschen Baumarkthandels einen Wert von 3,76 Mrd. Euro, so der BHB.

In den ersten drei Monaten des Jahres erreichte der Gesamtbruttoumsatz des deutschen Baumarkthandels einen Wert von 3,76 Mrd. Euro, so der BHB.

Im ersten Quartal 2018 mussten die deutschen Baumärkte, so der BHB, eine rückläufige Umsatzentwicklung hinnehmen: In den ersten drei Monaten des Jahres erreichte der Gesamtbruttoumsatz des deutschen Baumarkthandels einen Wert von 3,76 Mrd. Euro und weist damit im Vorjahresvergleich einen Rückgang von 7,1 Prozent auf.

Entscheidenden Anteil am Quartalsergebnis hatte die Geschäftsentwicklung im März, der von jahreszeitlich extrem kalten Temperaturen und Schneefällen in Teilen des Bundesgebiets geprägt war, so der Verband. Hier mussten die deutschen Baumärkte bei einem Gesamtbruttoumsatz von 1,51 Mrd. Euro einen Umsatzrückgang von 16,6 Prozent im Vorjahresvergleich hinnehmen, nachdem die Umsatzentwicklungen der Monate Januar (1,15 Mrd. Euro/+ 4,2 Prozent) und Februar (1,10 Mrd. Euro/-2,9 Prozent) insgesamt noch im Bereich der Erwartungen gelegen hatten.

Beim Blick auf die Sortimentsentwicklungen im ersten Quartal erzielten die deutschen Bau- und Heimwerkermärkte die höchsten Umsätze mit Sanitär- und Heizungswaren (470,9 Mio. Euro), Bauchemie/Baumaterial (334,9 Mio. Euro), Elektro inklusive Beleuchtung (316,8 Mio. Euro), Werkzeugen/Maschinen/Werkstattausstattung (297,2 Mio. Euro) und mit Anstrichmitteln/Malerzubehör (267,8 Mio. Euro).

Betrachtet man die Sortimentsentwicklung im Vorjahresvergleich, zeigen sich die deutlichen Rückgänge bei den Gartensortimenten mit hohen zweistelligen Verlustraten. Die Warengruppen Gartenchemie/Erden/Saatgut (-43,9 Prozent), Gartenmöbel (-37,0 Prozent), Lebend Grün (-30,7 Prozent), Gartengeräte/Be- und Entwässerung (-30,3 Prozent) und Gartenausstattung (-19,3 Prozent) verzeichneten jeweils hohe Rückgänge, die neben den schlechten witterungsbedingten Rahmenbedingungen auch dem umsatzstarken Vorjahresvergleichsquartal geschuldet waren - hier hatten sich im ersten Quartal 2017 noch deutliche zweistellige Umsatzzuwächse bei den Gartensortimenten gezeigt.

Umsatzwachstum im ersten Quartal 2018 gab es in den Warengruppen Möbel (+5,5 Prozent), Technik/Büro/Unterhaltungssortimente (+2,5 Prozent) sowie bei Werkzeugen/Maschinen/Werkstattausstattung (+ 1,8 Prozent) und den Sanitär- und Heizungswaren (+1,3 Prozent).




|14. Mai 2018

VERSENDEN
 DRUCKEN 

Kommentar schreiben

* Bitte füllen Sie die rot gekennzeichneten Felder korrekt und vollständig aus.



(wird nicht veröffentlicht)

* Dies sind Pflichtangaben.


Aktuelle Meldungen

Tesa übernimmt britische Sugru-Firma FormFormForm

Die FormFormForm Ltd. mit Sitz in London, Anbieter der Klebeknete Sugru, wird 100-prozentiges Tochterunternehmen der Tesa SE. "Die innovative Zur Meldung...

Westag verkauft Stammaktien

Der Hauptaktionär der Westag & Getalit AG, die Gethalia Foundation, hat heute eine Vereinbarung mit der Broadview Industries AG, einer indirekten Zur Meldung...

Marvin Ellison wird neuer Chef von Lowe‘s

Neuer Chef von Lowe's, der zweitgrößten Baumarktkette der Welt, wird Marvin R. Ellison. Zum 2. Juli 2018 wurde er zum President und CEO ernannt. Er Zur Meldung...

Sodimac-Mutter Falabella bringt Ikea nach Südamerika

Die chilenische Falabella-Gruppe bringt Ikea nach Südamerika. Mit ihrer Tochter Sodimac ist sie auch im Home-Improvement-Sektor tätig. Das erste Zur Meldung...

Internationale Eisenwarenmesse 2018

Eisenwarenmesse


Einige der wichtigsten Aussteller präsentieren sich im Messerückblick mit ihren Produkten und Dienstleistungen. Ein großes Highlight war auch wieder der DIY Boulevard.

Zu den Ausstellerporträts

 

"Handels- vs. Herstellermarke. So denkt der Kunde!"

In Kürze erscheint zu diesem Thema die neue Baumarkt Studie 2018.

Für Vorbesteller vergünstigt.
Jetzt € 990,- sparen

Solide Zahlen - kompetente Analysen

Alle wichtigen Zahlen und Entwicklungen der Baumarkt- und Gartencenterbranche in der DACH-Region. Die zuverlässige Datenbasis für Analysten und Entscheider in Handel und Industrie, für Berater, Marktforscher und Verbände.

Jetzt bestellen!

 

 

Geschäftsverbindungen und Verkäufe