News | Neunmonatsbilanz

Zurück

Die Hagebau meldet ein deutliches Umsatzplus

Jan Buck-Emden: „Wir sind davon überzeugt, dass die Hagebau am Ende des Jahres abermals einen Umsatz von deutlich über sechs Milliarden Euro erreichen wird.“

Jan Buck-Emden: „Wir sind davon überzeugt, dass die Hagebau am Ende des Jahres abermals einen Umsatz von deutlich über sechs Milliarden Euro erreichen wird.“

Die Hagebau steigerte in den ersten drei Quartalen 2017 den Gruppenumsatz um 3,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gesellschafter der Kooperation mit Standorten in acht europäischen Ländern kauften in diesem Zeitraum für 5,07 Mrd. Euro (Vorjahr: 4,90 Mrd. Euro) Waren und Dienstleistungen über die Zentrale in Soltau ein. "Wir sind überzeugt davon, dass wir am Ende des Jahres abermals einen Umsatz von deutlich über sechs Milliarden Euro erreichen werden", so Jan Buck-Emden, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hagebau.

Im Fachhandel lag das Einkaufsvolumen 4,8 Prozent über dem Umsatz des Vergleichszeitraums im Vorjahr. Der umsatzstärkste Bereich der Kooperation erreichte mit seinen drei Sparten Baustoffe, Holz und Fliese reine Lieferantenumsätze von 3,17 Mrd. Euro (Vorjahr: 3,03 Mrd. Euro).

Der Nettoverkaufsumsatz der Hagebaumärkte in Deutschland und Österreich lag nach neun Monaten bei 1,71 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,66 Mrd. Euro). Damit übertraf der Verkaufsumsatz aller 382 Hagebaumärkte den Wert des Vorjahres um 3,1 Prozent. Noch besser entwickelte sich das Kleinflächenkonzept Werkers Welt des Hagebau-Einzelhandels. Deren 108 Standorte in Deutschland steigerten ihren Nettoverkaufsumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,4 Prozent auf 135,9 Mio. Euro (Vorjahr: 128,9 Mio. Euro).



Mehr zum Unternehmen

|10. November 2017

VERSENDEN
 DRUCKEN 

Kommentar schreiben

* Bitte füllen Sie die rot gekennzeichneten Felder korrekt und vollständig aus.



(wird nicht veröffentlicht)

* Dies sind Pflichtangaben.


Aktuelle Meldungen

Die Internationale Eisenwarenmesse öffnet sich der Zukunft

Für die Internationale Eisenwarenmesse in Köln sind bereits 95 Prozent der Fläche ausgebucht. Das berichtete Koelnmesse-Geschäftsführerin Katharina Zur Meldung...

Edras neuer Mann in Brüssel heißt Robert Wright

Neuer Director of European Affairs des europäischen DIY-Handelsverbands Edra ist Robert Wright. Mit mehr als 25 Jahre Erfahrung im politischen Umfeld Zur Meldung...

Beratung bleibt die Königsdisziplin im stationären Handel

Freundliche und kompetente Beratung ist nach wie vor die Königsdisziplin stationärer Geschäfte, um in Zeiten eines wachsenden Online-Handels für Zur Meldung...

Toom Baumarkt und Dehner sind „Händler des Jahres 2017/2018“

Toom Baumarkt und Dehner dürfen sich über den Titel "Händler des Jahres 2017/2018" freuen. In einer Online-Umfrage, durchgeführt durch Zur Meldung...

Produkte und Konzepte für Profi-Kunden

Konzepte für Profi-Kunden

Die Zahl der sogenannten "werkstattlosen Handwerker" oder auch "mobile Generalisten" wächst seit Jahren kontinuierlich.

Längst arbeiten auch Baumärkte daran, diese Kundengruppe an sich zu binden. Dabei werden Sie von der Industrie unterstützt. 

Zu den Produktvorstellungen

 

 

Neue Studie

 

 

Solide Zahlen - kompetente Analysen

Alle wichtigen Zahlen und Entwicklungen der Baumarkt- und Gartencenterbranche in der DACH-Region. Die zuverlässige Datenbasis für Analysten und Entscheider in Handel und Industrie, für Berater, Marktforscher und Verbände.

Jetzt bestellen!

 

 

Geschäftsverbindungen und Verkäufe