News | Studie „Wohnen in Deutschland“

Zurück

Nicht einmal die Hälfte lebt in den eigenen vier Wänden

Derzeit leben 46 Prozent der Deutschen nach eigenen Angaben in den eigenen vier Wänden. Doch jeder vierte Mieter (26 Prozent) unter 50 Jahren plant den Kauf einer eigenen Immobilie. In der Altersgruppe zwischen 31 und 40 Jahren haben gut ein Drittel Kaufabsichten (35 Prozent). Die häufigsten Gründe gegen den Erwerb von Wohneigentum sind längerfristige finanzielle Risiken (61 Prozent) sowie die hohen Kosten (54 Prozent). Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Wohnen in Deutschland 2017", die vom Beratungsunternehmen Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult (IW Consult) und dem Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) für die Sparda-Banken erstellt wurde.

Laut der Studie investieren Käufer im Durchschnitt 242.000 € in eine Immobilie. Das sind etwa sechs Jahresnettoeinkommen eines deutschen Durchschnitthaushalts. Erschwingliche Immobilien sind im Mittel 126 m² groß, in Metropolen allerdings nicht mehr als 100 m². Eine Immobilie wird in der Studie als erschwinglich definiert, wenn ihr Preis dem durchschnittlichen Investitionsvolumen, also 242.000 €, entspricht. Der Quadratmeter Eigenheim kostet in Deutschland im Mittel knapp 2.000 €.

Regional gibt es beträchtliche Unterschiede, wie viel Platz eine erschwingliche Immobilie bietet: In den Metropolen wie München sind die Wohnungen für 242.000 € mit 44 m² am kleinsten. Dagegen sind sie in Berlin (98 m²) und Köln (88 m²) doppelt so groß. 

|20. März 2017


VERSENDEN
 DRUCKEN 

Kommentar schreiben

* Bitte füllen Sie die rot gekennzeichneten Felder korrekt und vollständig aus.



(wird nicht veröffentlicht)

* Dies sind Pflichtangaben.


Aktuelle Meldungen

Die weltweiten Top Ten wachsen 2016 zweistellig

Die zehn größten Baumarktunternehmen der Welt haben ihren addierten Umsatz im vergangenen Jahr zweistellig gesteigert. Zusammen kamen sie auf ein Zur Meldung...

Pfleiderer: EBITDA wächst, Umsatz fällt

Die Pfleiderer Group S.A.,Wrocław/Neumarkt, hat ihren  Jahresabschluss für das Jahr 2016 veröffentlicht. Die EBITDA-Marge erreichte laut einer Zur Meldung...

Einkaufsleiter de Lange geht zum 1. Mai 2017

Die Wege von Peer de Lange, Leiter Einkauf und Category Management, und von Bauvista, der aus EMV-Profi und Baustoffring hervorgegangenen Zur Meldung...

Westag mit leichtem Minus

Die Westag & Getalit AG hat im ersten Quartal 2017 Umsatzerlöse in Höhe von 59,7 Mio. € erzielt. Damit lag der Umsatz im Konzern aufgrund einer Zur Meldung...

Tierisch viele Zahlen

Neue Studie

 

 

IPM 2017


Einige der wichtigsten Aussteller präsentieren sich im Messerückblick mit ihren Produkten und Dienstleistungen für die grüne Branche.

Zu den Ausstellerporträts

Geschäftsverbindungen und Verkäufe

Der DIY Buyers' Guide ist ein unentbehrlicher Helfer für die Sortimentsgestaltung in Bau- und Heimwerkermärkten sowie Fachmärkten mit Do-it-yourself- und Gartenabteilungen.

Sie können die aktuelle Ausgabe online als E-Magazin oder als Datenbank nutzen.

Oder bestellen Sie Ihre gedruckte Ausgabe im Dähne-Web-Shop