News | IFH-Studie

Zurück

Baumärkten fehlt ein klares Profil im „neuen“ Wettbewerbsumfeld

Keine Spitzenplätze, aber solides Mittelfeld: Bewertet man die jeweiligen Platzierungen und vergibt für die einzelnen Farben Schulnoten von 1 bis 5, dann führen Obi und Dehner mit der Gesamtpunktzahl 10 das Feld an, Schlusslicht ist Ikea mit 14 Punkten.

Keine Spitzenplätze, aber solides Mittelfeld: Bewertet man die jeweiligen Platzierungen und vergibt für die einzelnen Farben Schulnoten von 1 bis 5, dann führen Obi und Dehner mit der Gesamtpunktzahl 10 das Feld an, Schlusslicht ist Ikea mit 14 Punkten.

Das IFH Köln nimmt in einer neuen Studie die Customer Journey beim Kauf von DIY-Artikeln unter die Lupe. Die Ergebnisse zeigen u. a.: Baumärkten gelingt es nicht mehr, sich durch ein klares Profil im neuen Wettbewerbsumfeld zu behaupten. Stationäre Käufe bieten aus Konsumentensicht nur wenige Vorteile und vor dem Onlinekauf spielen stationäre Geschäfte kaum eine Rolle.

Im Kampf um die Aufmerksamkeit für den Kauf von DIY-Produkten verlieren etablierte Baumärkte ihre klassische Rolle als erste Anlaufstelle. Die Onlinewelt sorgt für Bewegung im Markt, wenngleich der Onlineanteil des DIY-Marktes mit 5,7 Prozent noch vergleichsweise gering ist. Es gelinge Baumärkten wie Obi nicht, so die Autoren, sich im Wettbewerbsumfeld neben Online-Pure-Playern, aber auch dem Lebensmitteleinzelhandel, Möbelhäusern und Fachgartencentern klar zu positionieren. Das zeige das neue "Customer-Journey-Benchmarking DIY", für welches das IFH Köln rund 4.000 Personen zum Informations- und Kaufverhalten befragt hat. Bei den vier großen Auslösern für einen Kauf, schneide beispielsweise Obi als größter Baumarktvertreter schlechter ab als die Vertreter der anderen Handelsformate. Gerade der Lebensmittelhandel habe durch die Aktionsartikel in der Werbung eine starke Rolle eingenommen. Lediglich bei der gezielten Suche nach einem Produkt sowie der Suche in einer (Preis-)Suchmaschine könne sich der Baumarkt im grünen Bereich, aber dennoch auf Platz 2 hinter dem relevantesten Online-Player Amazon, positionieren.

Mehr zu der IFH-Studie finden Sie in der Septemberausgabe der Fachzeitschrift diy.



Mehr zum Unternehmen

| 6. August 2018

VERSENDEN
 DRUCKEN 

Kommentar schreiben

* Bitte füllen Sie die rot gekennzeichneten Felder korrekt und vollständig aus.



(wird nicht veröffentlicht)

* Dies sind Pflichtangaben.


Aktuelle Meldungen

Grund für Home-Improvement-Projekte: schöner und komfortabler

Schöner und komfortabler soll es sein: Das sind die Hauptgründe, weswegen sich europäische Konsumenten an ein Home-Improvement-Projekt machen. Im Zur Meldung...

Sodimac eröffnet ersten Markt in Mexiko

Sodimac hat seinen ersten Markt in Mexiko eröffnet. Die Home-Improvement-Division des chilenischen Einzelhandelskonzerns Falabella führt den Standort Zur Meldung...

Schweizer Hauert-Gruppe übernimmt Manna

Der Schweizer Düngemittelhersteller Hauert übernimmt den deutschen Konkurrenten Manna. Zum 1. Oktober 2018 geht die Geschäftstätigkeit der Manna Zur Meldung...

Bunnings verdient viel in der Heimat und verliert viel in UK und Irland

Die Baumarktkette Bunnings hat in Australien und Neuseeland im Geschäftsjahr 2017/2018 (Ende: 30. Juni 2018) einen operativen Gesamtumsatz von von Zur Meldung...

Sonderheft 50 Jahre Hornbach Baumarkt

50 Jahre Yippie Ja Ja Yippie Yippieh Yeah!

Das Online-Spezial zum Jubiläum von Hornbach Baumarkt.

zum Spezial

Teilnehmen und gewinnen

Gewinnspiel Color Expert

COLOR EXPERT und diy verlosen im August drei Lasurpinsel-Sets der WoodsStar- Serie.

Jetzt teilnehmen

 

 

Solide Zahlen - kompetente Analysen

Alle wichtigen Zahlen und Entwicklungen der Baumarkt- und Gartencenterbranche in der DACH-Region. Die zuverlässige Datenbasis für Analysten und Entscheider in Handel und Industrie, für Berater, Marktforscher und Verbände.

Jetzt bestellen!

Produkte mit Gütesiegel

Konzepte für Profi-Kunden

Sie prangen auf Verpackungen, zieren eine Vielzahl an Produkten und klassifizieren Serviceleistungen: Gütesiegel sind aus dem Handel sowie aus dem Dienstleistungssektor kaum mehr wegzudenken.

Zu den Produktvorstellungen

 

 

Geschäftsverbindungen und Verkäufe