News | Funktional ausdifferenzierter

Zurück

Das EDE erweitert seine Geschäftsführung

Peter Jüngst übernimmt in der Geschäftsführung die Bereiche Bau und Logistik.

Peter Jüngst übernimmt in der Geschäftsführung die Bereiche Bau und Logistik.

Thomas Henkel ist neuer Geschäftsführer IT.

Thomas Henkel ist neuer Geschäftsführer IT.

Die Wuppertaler Verbundgruppe EDE hat die Geschäftsführung zu Beginn des Jahres personell erweitert. Durch die funktional stärker ausdifferenzierte Verteilung der Verantwortung soll künftig das operative Geschäft zur Stärkung der Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit der Mitglieder mit noch größerer Nähe und Ausrichtung an den Bedarfen geführt werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Umgestaltung steht in Zusammenhang mit dem Strategie- und Organisationsentwicklungsprozess Evolution, den das EDE 2006 angestoßen hat.

Christoph Grote, seit 1995 im EDE, davon acht Jahre in der Geschäftsführung, verantwortet seit dem 1. Januar 2019 die Warenbereiche Werkzeuge (inklusive Elektrowerkzeuge), Betriebseinrichtungen, Schweißtechnik sowie Arbeitsschutz/Technischer Handel. In den nächsten Monaten wird unter seiner Leitung ein strategisches Einkaufsmanagement sowie ein übergreifendes Mitgliedermanagement aufgebaut.

Peter Jüngst (58) und Thomas Henkel (52) sind jeweils zum 1. Januar 2019 in die Geschäftsführung berufen worden. Jüngst kommt aus der Verbundgruppenszene und übernimmt in der Geschäftsführung den Bereich Bau mit den Warenbereichen Bau- und Möbelbeschläge, Befestigungstechnik, Bauelemente und Baugeräte sowie Haustechnik und Stahl. Darüber hinaus verantwortet er die Logistik.

Thomas Henkel (52) ist neuer Geschäftsführer IT. Mit dieser Erweiterung der Geschäftsführung soll der wachsenden Bedeutung der IT für die Leistungsfähigkeit der EDE-Gruppe Rechnung getragen werden.

Joachim Hiemeyer (58), seit 2014 Geschäftsführer im EDE, wird sich künftig verstärkt dem Schwerpunkt Daten und Services widmen, mit bedarfsgerechter Entwicklung und Bereitstellung von digitalen Lösungen wie E-Commerce, E-Business, Produktdaten, Informations- und Datenaustausch im Verbund für die Partner des EDE. Des Weiteren ist er nach wie vor für die Unterstützung der Mitglieder in den Bereichen Marketing und Akademie zuständig.

Ferdinand von Alvensleben (58), seit 2013 Geschäftsführer im EDE, wird sich zukünftig schwerpunktmäßig mit den großen Themen des modernen Personalmanagements beschäftigen.

Vorsitzender der Geschäftsführung ist weiterhin Andreas Trautwein.

|10. Januar 2019 | 12:16


VERSENDEN
 DRUCKEN 

diy Fachmagazin | Service

diy Fachmagazin Corona spezial

Die Corona-Krise und die Branche

Alle Nachrichten, Berichte und Informationen der diyonline-Redaktion im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie auf einen Blick. Die Seiten werden laufend aktualisiert. Da sich die Situation sehr schnell ändert, bitte Datum und Uhrzeit der jeweiligen Veröffentlichung beachten.

CORONA spezial

diy 4/2020 kostenlos

diy Fachmagazin aktuelle Ausgabe

Unser Service während der Corona-Krise

Egal ob im Homeoffice oder am Arbeitsplatz - während der Corona-Krise steht Ihnen hier die aktuelle Ausgabe von diy kostenlos zur Nutzung am PC und auf mobilen Endgeräten zur Verfügung.

Zum E-Magazin

 

 

Verkaufsaktionen 2020

Zweitplatzierungskonzepte und Abverkaufsaktionen sind ein wichtiges Instrument, um Aufmerksamkeit bei den Endverbrauchern zu steigern und damit Zusatzumsätze zu generieren.

Verkaufsaktionen 2020