News | ECC Köln

Zurück

Der deutsche Handel hat deutlichen digitalen Nachholbedarf

Deutlichen digitalen Nachholbedarf attestiert der "Digital Maturity & Transformation Report 2017" dem deutschen Handel. Die Studie wurde von der Universität St. Gallen veröffentlicht, die Befragung in Deutschland haben das ECC Köln und das Beratungsunternehmen Intershop beigetragen.

In puncto Customer Experience, Produktinnovation und Zusammenarbeit sind die aktuellen Erfüllungswerte mit 33 bis 39 Prozent besonders niedrig, so der Report. Das heißt: Die digitale Transformation relevanter Prozesse und Angebote in diesen Bereichen steht noch am Anfang. In Sachen Customer Experience zählen dazu zum Beispiel ein kanalübergreifend einheitliches Einkaufserlebnis und die personalisierte Kundenkommunikation anhand von Kundendaten.

"Es ist wichtig, dass jedes Unternehmen jetzt für sich identifiziert, wo der größte Bedarf besteht, Prozesse und Angebote zu digitalisieren - und wo die Digitalisierung das größte Potenzial bietet, Kundenwünsche besser zu bedienen und sich am Markt zu positionieren", meint Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH Köln, bei dem das ECC angesiedelt ist.

Digitalisierungsprojekte werden aktuell besonders im Bereich Customer Experience vorangetrieben. So haben in den vergangenen zwei Jahren 47 Prozent der befragten Unternehmen Customer-Experience-Projekte priorisiert. Zwei von drei Handelsunternehmen geben an, zukünftig einen Schwerpunkt auf Customer Experience legen zu wollen. Auch die Prozessdigitalisierung soll weiter verstärkt im Fokus stehen.

|15. Mai 2017


VERSENDEN
 DRUCKEN 

Kommentar schreiben

* Bitte füllen Sie die rot gekennzeichneten Felder korrekt und vollständig aus.



(wird nicht veröffentlicht)

* Dies sind Pflichtangaben.


Aktuelle Meldungen

DIY-Weltmarkt stieg 2017 auf 589 Mrd. Euro

Im Jahr 2017 erreichte der weltweite Umsatz mit DIY- und Heimwerkerbedarf 589 Mrd. Euro, ein Plus von 2,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Diese Zahlen Zur Meldung...

Österreich, Schweiz, Brunei, Russland …

Die Nachbarn Österreich und Schweiz sind die Länder, denen die Fachzeitschrift DIY International einen aktuellen "regional report" widmet. Zur Meldung...

HDE fordert Unterstützung von Politik bei Digitalisierung

Algorithmen, künstliche Intelligenz und Big Data haben im Handel den größten Strukturwandel seit Einführung der Selbstbedienung ausgelöst, erklärte Zur Meldung...

Garten-Verkaufsfläche pro Markt in Deutschland

Die durchschnittliche Verkaufsfläche der Gartencenter-Filialbetrieb hat in Deutschland zwischen 2010 und 2017 um 209,3 m² zugenommen. Betrug diese Zur Meldung...

spoga+gafa 2018

spoga+gafa 2018


Einige der wichtigsten Aussteller präsentieren sich im Messerückblick mit ihren Produkten und Dienstleistungen für die grüne Branche.

Zu den Ausstellerporträts

Solide Zahlen - kompetente Analysen

Alle wichtigen Zahlen und Entwicklungen der Baumarkt- und Gartencenterbranche in der DACH-Region. Die zuverlässige Datenbasis für Analysten und Entscheider in Handel und Industrie, für Berater, Marktforscher und Verbände.

Jetzt bestellen!

Hersteller präsentieren Lieferkonzepte

Lieferkonzepte für den Handel

Lieferfähigkeit, Liefergeschwindigkeit, "Same Day Delivery" und die "letzte Meile" sind immer die Sorgenkinder, wenn es um das Thema Logistik geht. Wie stellen sich Lieferanten den Herausforderungen des Handels? Hier präsentieren Hersteller ihre Konzepte.

Zu den Konzeptvorstellungen

Statistics Home Improvement 2018

Internationale Branchendaten kompakt

Darstellung und Analyse der Baumarktbranche in 28 europäischen Ländern. Mit Standortzahlen, Verkaufsflächen und allgemeine Wirtschaftsdaten sowie die Umsatzhitliste der Top Ten in Europa.   

Jetzt bestellen

Geschäftsverbindungen und Verkäufe