News | Auch Baumärkte

Zurück

DUH wirft Handel Boykott der Rücknahme von Elektrogeräten vor

Seit dem 24. Juli 2016 verpflichtet das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) Unternehmen unter bestimmten Voraussetzungen zur kostenfreien Rücknahme von Elektroaltgeräten und zur Information über deren Rückgabemöglichkeiten. Foto: DUH

Seit dem 24. Juli 2016 verpflichtet das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) Unternehmen unter bestimmten Voraussetzungen zur kostenfreien Rücknahme von Elektroaltgeräten und zur Information über deren Rückgabemöglichkeiten. Foto: DUH

"Systematische Gesetzesverstöße", "Boykott des Handels", "besorgniserregende Zustände" - mit solchen Begriffen beschreibt die Deutsche Umwelthilfe (DUH) das Ergebnis von Testbesuchen in 52 stationären Geschäften, um die Umsetzung der Rücknahmepflicht von Elektroaltgeräten zu überprüfen. Als besonders schlecht haben der DUH zufolge unter anderem auch Märkte der Hagebau, von Hornbach und Hellweg abgeschnitten.

Bei 16 stationären Händlern konnten Elektrokleingeräte nicht oder nur nach mehrmaliger Nachfrage abgegeben werden, berichtet die Organisation. Aber auch Unternehmen, die korrekt gesetzliche Mindeststandards umsetzen, würden die Rückgabe durch umständliche Anfragen beim Kundendienst oder versteckte Informationen erschweren.

"Der Boykott des Handels zur Rücknahme von Elektrogeräten ist mitverantwortlich für die Nichterreichung gesetzlicher Sammelquoten. Stattdessen landen wert- und schadstoffhaltige Elektrogeräte im Restmüll, in der Umwelt oder sie werden im schlimmsten Fall ins Ausland exportiert", kritisiert der DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch. Die Umweltorganisation kündigt an, gegen festgestellte Verstöße des Handels rechtlich vorzugehen.

|26. Juli 2018


VERSENDEN
 DRUCKEN 

Kommentar schreiben

* Bitte füllen Sie die rot gekennzeichneten Felder korrekt und vollständig aus.



(wird nicht veröffentlicht)

* Dies sind Pflichtangaben.


Aktuelle Meldungen

Migros-Fachmarktsparte wächst um ein Prozent

Die Schweizer Migros-Gruppe hat den Umsatz ihrer Sparte Fachmärkte, zu der auch die Baumarktvertriebslinie Do it + Garden sowie die Obi-Märkte in der Zur Meldung...

Weltweiter Absatz von Laminat 2018 mit minus 4,6 Prozent

Der EPLF hat auf der Jahrespressekonferenz anlässlich der Domotex die aktuellen Zahlen für das vergangene Jahr 2018 vorgestellt. Demnach haben im Zur Meldung...

Fairtrade-Rosen nun in allen Filialen von Aldi Süd

Aldi Süd stellt sein Angebot an Rosen (40 cm) in allen Filialen auf Fairtrade um und bezieht diese Blumen nur noch von Fairtrade-zertifizierten Zur Meldung...

Dinge fürs Zuhause sind nur ein Prozent teurer geworden

Möbel, Leuchten, Geräte und anderes Haushaltszubehör haben sich 2018 um lediglich 1,0 Prozent verteuert. Das liegt deutlich unter der allgemeinen Zur Meldung...

Wahl der Top-Neuheiten 2018/19

Top-Neuheiten des Jahres

Die wichtigen Neuheiten des Jahres jetzt in einem diy-Spezial und auf diyonline.de. Wählen Sie hier Ihre Favoriten in den Kategorien DIY, BAU und GARTEN/HEIMTIER.

Abstimmen

Solide Zahlen - kompetente Analysen

Alle wichtigen Zahlen und Entwicklungen der Baumarkt- und Gartencenterbranche in der DACH-Region. Die zuverlässige Datenbasis für Analysten und Entscheider in Handel und Industrie, für Berater, Marktforscher und Verbände.

Jetzt bestellen!

Statistics Home Improvement 2018

Internationale Branchendaten kompakt

Darstellung und Analyse der Baumarktbranche in 28 europäischen Ländern. Mit Standortzahlen, Verkaufsflächen und allgemeine Wirtschaftsdaten sowie die Umsatzhitliste der Top Ten in Europa.   

Jetzt bestellen

Geschäftsverbindungen und Verkäufe