News | Geschäftsbericht 2018/2019

Zurück

Kingfisher-Umsätze stagnieren, Castorama und B&Q laufen schlecht

Die B&Q-Märkte in Großbritannien und Irland haben 3,390 Mrd. GBP umgesetzt und damit 2,8 Prozent weniger als im Vorjahr.

Die B&Q-Märkte in Großbritannien und Irland haben 3,390 Mrd. GBP umgesetzt und damit 2,8 Prozent weniger als im Vorjahr.

Die Umsätze von Kingfisher stagnieren: Im Geschäftsjahr 2018/2019 (Ende: 31. Januar 2019) hat die britische Baumarktgruppe 11,685 Mrd. GBP und damit 0,3 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahr. Flächen- und währungsbereinigt sind die Umsätze um 1,6 Prozent zurückgegangen.

Schwierigkeiten machen die Hauptvertriebslinie B&Q auf dem Heimatmarkt Großbritannien und in Irland mit einem Minus von 2,8 Prozent, flächenbereinigt von 3,0 Prozent, sowie vor allem die Castorama-Märkte in Frankreich, die 7,3 Prozent weniger umgesetzt haben, flächenbereinigt 7,1 Prozent. Dagegen hat Brico Dépôt in Frankreich um 1,4 Prozent zugelegt.

Ausgesprochen gut läuft es nach wie vor für die Vertriebslinie Screwfix, die in Großbritannien um 10,3 Prozent (fächenbereinigt: 4,1 Prozent) zugelegt hat. Das Filialnetz soll deshalb noch stärker verdichtet werden als ursprünglich geplant, nämlich auf 800 statt 700 Standorte; derzeit sind es 627. Übrigens haben auch die 19 deutschen Screwfix-Märkte, die geschlossen werden sollen (siehe gesonderte Meldung), ein Umsatzplus von 8,3 Prozent erzielt, flächenbereinigt sogar von 9,1 Prozent. Außer diesen Standorten will Kingfisher insgesamt 15 weitere Märkte schließen.

Die detaillierten Umsatzzahlen pro Land finden Sie in der beigefügten Tabelle.

Fortschritte meldet Kingfisher in seinem heute erschienenen Geschäftsbericht 2018/2019 bei seinem Transformationsprozess unter dem Titel "One Kingfisher". So sei der Anteil der Produkte aus dem vereinheitlichten Sortiment inzwischen auf 44 Prozent gestiegen (auf Basis der COGS - Kosten der verkauften Waren). Auch die Implementierung einer einheitlichen IT-Plattform ist den Angaben zufolge im Wesentlichen abgeschlossen. Davon haben die E-Commerce-Aktivitäten profitiert. Die Online-Umsätze sind um 17 Prozent gestiegen und machen nun 6 Prozent des Gruppenumsatzes aus. Bei B&Q sind die Click & Collect-Umsätze um 42 Prozent gestiegen, vor allem wegen der neuen Bereitstellungsfrist von einer Stunde.

|20. März 2019

VERSENDEN
 DRUCKEN 

Zielgruppenkonzepte

Zielgruppenkonzepte

Hersteller präsentieren Produkte und Sortimente, abgestimmt auf unterschiedlichste Zielgruppen.

Zu den Konzeptvorstellungen

Gewinnspiel im diy Fachmagazin

Gewinnspiel wolfcraft

wolfcraft und diy verlosen im September
einen Sägetisch MASTER cut 2500.

Jetzt teilnehmen

 

 

Solide Zahlen - kompetente Analysen

Alle wichtigen Zahlen und Entwicklungen der Baumarkt- und Gartencenterbranche in der DACH-Region. Die zuverlässige Datenbasis für Analysten und Entscheider in Handel und Industrie, für Berater, Marktforscher und Verbände.

Jetzt bestellen!

Statistics Home Improvement 2018

Internationale Branchendaten kompakt

Darstellung und Analyse der Baumarktbranche in 28 europäischen Ländern. Mit Standortzahlen, Verkaufsflächen und allgemeine Wirtschaftsdaten sowie die Umsatzhitliste der Top Ten in Europa.   

Jetzt bestellen