News | Erstes Quartal 2019

Zurück

Osram rund 15 Prozent im Minus

Schlechter Jahresauftakt: Auf vergleichbarer Basis ging der Umsatz bei Osram im ersten Quartal 2019 um rund 15 Prozent zurück. [Bild: Osram]

Schlechter Jahresauftakt: Auf vergleichbarer Basis ging der Umsatz bei Osram im ersten Quartal 2019 um rund 15 Prozent zurück. [Bild: Osram]

Rückläufige Entwicklungen auf den Märkten für Autos und mobile Endgeräte haben den Umsatz von Osram im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 belastet. Auf vergleichbarer Basis ging der Umsatz im Vergleich zum ersten Quartal 2018 um rund 15 Prozent auf 828 Mio. Euro zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, spiegele sich die Marktschwäche in allen drei Geschäftsbereichen wieder.

So verzeichnete beispielsweise der Bereich Opto Semiconductors im ersten Quartal einen Umsatzrückgang auf vergleichbarer Basis von rund 17 Prozent. Grund hierfür seien konjunkturelle Effekte bei den Kunden in der Automobilindustrie und der Allgemeinbeleuchtung sowie ein Abbau der Lagerbestände bei Vertriebspartnern. Im Bereich Digital lag das Umsatzminus bei rund 17 Prozent, insbesondere durch eine schwache Marktentwicklung im Bereich der Allgemeinbeleuchtung. Das um Sondereffekte bereinigte EBITDA des Gesamtkonzerns lag mit 93 Mio. Euro 46,4 Prozent niedriger als im Ersten Quartal 2018.

"Durch die zahlreichen Unwägbarkeiten bleibt die Sicht auf die kommenden Quartale deutlich eingeschränkt", schreibt Osram. Der Vorstand habe eine Reihe von Gegenmaßnahmen insbesondere auch zur Umsatzsteigerung initiiert. Vor allem beim Geschäftsbereich Opto Semiconductors seien erhebliche strukturelle Maßnahmen eingeleitet worden, wodurch die Jahresprognose gesichert werden soll. Das Erreichen der Jahresziele stehe allerdings unter dem Vorbehalt einer Belebung des Auftragseingangs in den nächsten Monaten, heißt es von Unternehmensseite.




| 8. Februar 2019

VERSENDEN
 DRUCKEN 

Kommentar schreiben

* Bitte füllen Sie die rot gekennzeichneten Felder korrekt und vollständig aus.



(wird nicht veröffentlicht)

* Dies sind Pflichtangaben.


Aktuelle Meldungen

Endspurt zur Wahl der Top-Neuheiten des Jahres

Die letzte Woche, in der die Leser von diy und diyonline über die Top-Neuheiten 2018/2019 abstimmen können, ist angebrochen. Noch bis Donnerstag Zur Meldung...

Morgen beginnt die Euro-Cis

Morgen, Dienstag, 19. Februar, startet in Düsseldorf die Investitionsgütermesse Euro-Cis. Insgesamt zeigen 474 Aussteller aus 37 Nationen auf rund Zur Meldung...

DHG eröffnet neues Erdenwerk in Sachsen

Die DHG Vertriebs- und Consultinggesellschaft, Kempen, hat ein neues Erdenwerk eröffnet. Im Januar hat das Unternehmen mit seinen Partnern die erste Zur Meldung...

Möbel mit leichtem Umsatzwachstum

Die deutsche Möbelindustrie blickt nach einem schwierigen Jahr 2018 auf eine leicht positive Umsatzentwicklung zurück. "Nach einem Zur Meldung...

Wahl der Top-Neuheiten 2018/19

Top-Neuheiten des Jahres

Die wichtigen Neuheiten des Jahres jetzt in einem diy-Spezial und auf diyonline.de. Wählen Sie hier Ihre Favoriten in den Kategorien DIY, BAU und GARTEN/HEIMTIER.

Abstimmen

19. BHB-Kongress

BHB Kongress

Auf dem DIY-Marktplatz, der Fachhausstellung zum 19. Internationalen BHB-Baumarktkongress, präsentierten wichtige Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen.

Zu den Messestandfotos

Solide Zahlen - kompetente Analysen

Alle wichtigen Zahlen und Entwicklungen der Baumarkt- und Gartencenterbranche in der DACH-Region. Die zuverlässige Datenbasis für Analysten und Entscheider in Handel und Industrie, für Berater, Marktforscher und Verbände.

Jetzt bestellen!

Statistics Home Improvement 2018

Internationale Branchendaten kompakt

Darstellung und Analyse der Baumarktbranche in 28 europäischen Ländern. Mit Standortzahlen, Verkaufsflächen und allgemeine Wirtschaftsdaten sowie die Umsatzhitliste der Top Ten in Europa.   

Jetzt bestellen

Geschäftsverbindungen und Verkäufe