News | Digital goes stationär

Zurück

Rund 3.000 Amazon Go-Läden geplant

Amazon will die Anzahl seiner Amazon Go-Lädenin den nächsten drei Jahren auf rund 3.000 ausbauen.

Amazon will die Anzahl seiner Amazon Go-Lädenin den nächsten drei Jahren auf rund 3.000 ausbauen.

Amazon will laut der Nachrichtenagentur Bloomberg die Anzahl seiner kassenlosen Verkaufsstellen (Amazon Go) in den nächsten drei Jahren von bisher vier in den USA (drei in Seattle und einer in Chicago) auf rund 3.000 ausbauen. Unklar ist, ob sich die genannte Zahl nur auf die USA bezieht oder ob eine globale Expansion dieses Vertriebstyps geplant ist.

In den Amazon Go-Läden werden aus dem Regal genommene Waren automatisch erfasst, Abbuchungen für den Kauf erfolgen nach Verlassen des Ladens. Bisher betreibt Amazon bereits rund zwei Dutzend stationäre Buchläden in den Vereinigten Staaten.




|24. September 2018

VERSENDEN
 DRUCKEN 

Verkaufsaktionen 2019

Verkaufsaktionen 2019

Ideenreiche Verkaufsaktionen und attraktive Sonderplatzierungen pushen den Umsatz. Aufmerksamkeitsstarke Konzepte sind gefragt. Wir präsentieren die neuesten Angebote für den Handel.

Zu den Verkaufsaktionen 2019

Solide Zahlen - kompetente Analysen

Alle wichtigen Zahlen und Entwicklungen der Baumarkt- und Gartencenterbranche in der DACH-Region. Die zuverlässige Datenbasis für Analysten und Entscheider in Handel und Industrie, für Berater, Marktforscher und Verbände.

Jetzt bestellen!

Statistics Home Improvement 2018

Internationale Branchendaten kompakt

Darstellung und Analyse der Baumarktbranche in 28 europäischen Ländern. Mit Standortzahlen, Verkaufsflächen und allgemeine Wirtschaftsdaten sowie die Umsatzhitliste der Top Ten in Europa.   

Jetzt bestellen

Geschäftsverbindungen und Verkäufe