News | Studie

Zurück

Top 100 Online-Händler wachsen um elf Prozent

Die Umsätze der Top 100 E-Commerce-Händler.

Die Umsätze der Top 100 E-Commerce-Händler.

Die Top 10 Online-Shops in Deutschland.

Die Top 10 Online-Shops in Deutschland.

Die 100 größten deutschen E-Commerce-Händler haben 2017 einen Umsatz mit physischen Gütern von 30,5 Mrd. Euro erzielt. Verglichen mit den Onlineumsätzen im Jahr 2016 bedeutet dies eine Steigerung von rund 11,3 Prozent. Dies ergab die Studie "E-Commerce-Markt Deutschland 2018" des EHI Retail Institute und des Statista-Portals.

Amazon.de führt nach wie vor das Ranking an. Mit einem eigenen Retail-Umsatz von 8,8 Mrd. Euro behält das Unternehmen einen großen Vorsprung zum Zweitbesten, Otto.de, das 3 Mrd. Euro Umsatz verbuchen konnte. Den dritten Platz belegt wie schon im Vorjahr Zalando.de mit 1,3 Mrd. Euro. Zusammen erzielten die Top-3-Onlinehändler einen Umsatz von 13,1 Mrd. Euro und machen 43 Prozent des Umsatzes des Top 100 aus.

 "Unumstritten ist der Trend im Handel, sowohl online als auch stationär Geschäfte zu betreiben", stellt Christoph Langenberg, E-Commerce-Experte beim EHI, fest, "aber offensichtlich macht man häufiger den Schritt von stationär zu online als andersherum." Insgesamt sind 68 Unternehmen der Top 100 Onlinehändler auch stationär aktiv. Von diesen haben allerdings die meisten (57) ihre Wurzeln im stationären Handel oder im Versandhandel. Nur elf von ihnen sind ehemalige Online-Pureplaye. Unter diesen elf gibt es zudem nur drei Händler, die mehr als fünf stationäre Stores haben, Misterspex.de (10), Cyberport.de (13), Mytoys.de (17). Weitere wie Zalando.de und Home24.de betreiben stationär ausschließlich Outlet-Formate mit Sonderabverkäufen.

Die Strategie, in beiden Vertriebskanälen - also on- und offline - aktiv zu sein, scheint sich auszuzahlen. Mediamarkt.de, Saturn.de und Ikea.de profitieren mit über 30 Prozent von einem überdurchschnittlich großen relativen Umsatzwachstum im E-Commerce. Allerdings: Auch wenn der Spitzenreiter des Rankings, Amazon.de, nur 9 Prozent Umsatzwachstum im eigenen Retail-Onlinehandel verbuchen kann, ist das absolut gesehen (700 Mio. Euro) immer noch am meisten und hält die Mitbewerber auf großem Abstand.




|11. September 2018

VERSENDEN
 DRUCKEN 

Kommentar schreiben

* Bitte füllen Sie die rot gekennzeichneten Felder korrekt und vollständig aus.



(wird nicht veröffentlicht)

* Dies sind Pflichtangaben.


Aktuelle Meldungen

Standorte in Europa: Große drängen Kleine an den Rand

Zwischen 1999 und 2017 lässt sich eine zunehmende Konsolidierung bei den Standorten unter den deutschen Betreibern von Bau- und Heimwerkermärkten in Zur Meldung...

Sagaflor hält an einer Garten- und Heimtiermesse fest

Nach dem Ausstieg von Egesa-Zookauf aus der gemeinsam organisierten Messe Garten- und Zooevent hält die Sagaflor an einer Messe zum vorgesehenen Zur Meldung...

Torsten Bollweg ist jetzt EMEA-Chef von Positec

Torsten Bollweg ist seit 1. Februar CEO Europe, Middle East & Africa (EMEA) von Positec. Von März 2016 bis November 2018 war er President Europe, Zur Meldung...

Einhell startet Kampagne als Partner von BMW i Motorsport

Einhell kündigt verstärkte Werbemaßnahmen im Zusammenhang seines Engagements als Kooperationspartner von BMW i Motorsport an, der Zur Meldung...

Wahl der Top-Neuheiten 2018/19

Top-Neuheiten des Jahres

Die wichtigen Neuheiten des Jahres jetzt in einem diy-Spezial und auf diyonline.de. Wählen Sie hier Ihre Favoriten in den Kategorien DIY, BAU und GARTEN/HEIMTIER.

Abstimmen

19. BHB-Kongress

BHB Kongress

Auf dem DIY-Marktplatz, der Fachhausstellung zum 19. Internationalen BHB-Baumarktkongress, präsentierten wichtige Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen.

Zu den Messestandfotos

Solide Zahlen - kompetente Analysen

Alle wichtigen Zahlen und Entwicklungen der Baumarkt- und Gartencenterbranche in der DACH-Region. Die zuverlässige Datenbasis für Analysten und Entscheider in Handel und Industrie, für Berater, Marktforscher und Verbände.

Jetzt bestellen!

Statistics Home Improvement 2018

Internationale Branchendaten kompakt

Darstellung und Analyse der Baumarktbranche in 28 europäischen Ländern. Mit Standortzahlen, Verkaufsflächen und allgemeine Wirtschaftsdaten sowie die Umsatzhitliste der Top Ten in Europa.   

Jetzt bestellen

Geschäftsverbindungen und Verkäufe