ISH in Frankfurt
Bildunterschrift anzeigen
2.400 Aussteller werden zur ISH in Frankfurt erwartet.
diy plus

ISH

Ästhetik und Nachhaltigkeit

Vom 10. bis zum 14. März 2015 findet in Frankfurt am Main wieder die ISH statt. Leitthema in diesem Jahr ist „Comfort meets Technology“.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Die ISH versteht sich als die führende Leistungsschau für nachhaltige Sanitärlösungen, innovatives Baddesign, energieeffiziente Heizungstechnologien in Kombination mit erneuerbaren Energien und umweltschonende Klima-, Kälte- und Lüftungstechnik sowie deren Vernetzung. Die Weltleitmesse findet alle zwei Jahre statt und öffnet wieder vom 10. bis zum 14. März 2015 in Frankfurt am Main unter dem Leitthema "Comfort meets Technology" ihre Pforten.
Der Veranstalter, die Messe Frankfurt, erwartet rund 2.400 Aussteller aus aller Welt, die auf einer Fläche von etwa 260.000 m² ihre Weltneuheiten präsentieren. Mit ihrem Angebot in Breite und Tiefe deckt die ISH alle Aspekte zukunftsweisender Gebäudelösungen ab.
Die Klima-, Kälte- und Lüftungstechnik ist im Bereich ISH Energy unter dem Namen Aircontec vertreten. Die Industrie präsentiert den Fachbesuchern innovative Komponenten- und Systemlösungen, die, neben einer hohen Energieeffizienz, thermische Behaglichkeit und Innenraumluftqualität sicherstellen wollen. Dabei werden Konzepte und Lösungen für die Sanierung und den Neubau sowohl im Wohnhaus wie auch im Nichtwohnbereich gezeigt. Die Aussteller präsentieren ihre Innovationen in den Hallen 11.0, 11.1 und 10.2.
Moderne Badgestaltung
Moderne Badgestaltung passt sich künftigen Lebensmodellen und sich verändernden Ansprüchen an. Die von der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e. V. (VDS) ins Leben gerufene Trendplattform Pop up my Bathroom beschäftigt sich im Vorfeld der ISH 2015 und im Auftrag der Messe Frankfurt mit den Bedürfnissen, die in einem lebensphasengerechten Badkonzept berücksichtigt werden sollten.
Variable Grundrisse und moderne Installationssysteme können die Wandlungsfähigkeit des Bades künftig soweit erhöhen, dass das Bad sich dem Leben seiner Nutzer anpassen kann. Die vier Konzeptbäder folgen dabei dem Motto von Pop up my Bathroom 2015: "Freibad".
Das Motto wirbt nicht nur für mehr Akzeptanz für barrierefreie Bäder, sondern fordert auch Freiheit für neue Badkonzepte, in denen die Bedürfnisse der Nutzer die Gestaltung bestimmen. Auf der ISH werden die vier Bäder aus verschiedenen Perspektiven und in aufwändigen Inszenierungen vorgestellt.
Als Motto für Pop up my Bathroom 2015 haben die Initiatoren ganz bewusst den deutschsprachigen Titel "Freibad" gewählt. In dem für den Sprachgebrauch fremden, innenarchitektonischen Kontext wirkt das der Outdoor-Kultur entliehene Motto wie ein Eigenname. "Frei" steht dabei synonym mit "Freiheit", Selbstständigkeit und…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch