DIY und Garten haben noch Potenzial

28.04.2009
In der Verbrauchergruppe der „Marken- und Qualitätsbewussten“ können Online-Shops mit Heimwerker- und Gartensortimenten noch Zuwächse erzielen, meint Enigma GfK

Beim Konsumententyp der „Marken- und Qualitätsbewussten“ sieht das Marktforschungsunternehmen Enigma GfK noch Potenzial im E-Commerce mit Do-it-yourself-, Heimwerker- und Gartensortimenten. Die Marktforscher gehen davon aus, das diese Zielgruppe, die sie als markentreu und nicht an Sonderangeboten interessiert beschreiben, einen Anteil von rund 30 Prozent an den Internetnutzern hat. Als weitere Konsumententypen nennen sie in der Studie „Online Shopping Survey 2009“ die „Smart Shopper“ (Anteil an Web-Nutzern: 30 Prozent), die „Experimentierfreudigen“ (21 Prozent) und die „Preisbewussten“ (19 Prozent). Wie aus der Studie hervorgeht, hat Amazon mit hochgerechnet 16,7 Mio. Internetkäufern im vergangenen Jahr Ebay auf Platz zwei (16,3 Mio. Käufer) der beliebtesten Shopping-Webseiten verdrängt. Mit weitem Abstand folgen Otto.de (6,7 Mio. Käufer), Quelle.de (6,1 Mio.) und Weltbild.de (5,2 Mio.).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch