diy plus

Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     AKTUELL Hornbach-Jahresabschluß gebilligt Auf seiner Sitzung am 24. Juni 1992 hat der Aufsichtsrat der Hornbach AG den Jahresabschluß 1991/92 (29.2.) gebilligt und dem Gewinnverwendungsvorschlag des Vorstandes zugestimmt. Danach schlägt die Verwaltung der für den 27. August 1992 einberufenen Hauptversammlung eine Erhöhung der Dividende um 1 DM auf 13 DM pro Stammaktie und 14 DM pro Vorzugsaktie zum Beschluß vor. Bei Hornbach stand das zurückliegende Geschäftsjahr bekanntlich im Zeichen der Expansion in den neuen Bundesländern. In Berlin, Dresden und Leipzig wurden jeweils Bau- und Gartenmärkte mit Baustoff-Drive-in eröffnet. Das Umsatzwachstum betrug 37,1 Prozent auf 702,5 Mio. DM. Wie der Hornbach-Vorstand mitteilt, hat das laufende Geschäftsjahr einen vielversprechenden Auftakt zu verzeichnen; die Umsatzentwicklung liege “deutlich über dem Branchendurchschnitt". Wettbewerb in Bautzen Bislang ist der erst Ende Juni eröffnete Praktiker-Baumarkt in Bautzen so gut wie ohne Wettbewerb weit und breit. Das wird sich im Herbst ändern: Marktkauf baut in Niederkaina einen Riesen-Baumarkt mit 6.600 qm Verkaufsfläche zzgl. 3.340 qm Freigelände. Die Eröffnung ist für September/Oktober geplant. Weitere Neueröffnungen stehen bei Marktkauf für Cuxhaven, Prenzlau und Sehlen an. Neues Jumbo-Format Für die diesjährigen Promotion-Aktionen in den hagebaumärkten hat die Soltauer Zentrale erstmalig ein Jumbo-Format gewählt (A2 auf A4 gefaltet). Der Titel lautet: “Schnäppchenmarkt". Aufgabe einer Generation Um bis zum Jahre 2005 in Ostdeutschand gleiche…
Zur Startseite
Lesen Sie auch