diy plus

Profi-Point: Heimwerken auf den Punkt gebracht

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Profi-Point: Heimwerken auf den Punkt gebracht Das Leipziger Umfeld hat es in Sachen großflächiger Baumärkte bekanntlich in sich - alles, was in der DIY-Szene Rang und Namen hat, ist mittlerweile vor Ort. Um sich als “kleiner" Mittelständler dagegen zu behaupten, braucht es schon ein ausgefeiltes Konzept. Wolfgang Berger aus Frohburg setzt auf Profi-Point. Die Aktionszone vor der Kasse wird durch spezielle Profi-Schütten gebildet. Point ist der “kleine Bruder" der Profi-Fachmarktschiene des NB. Das Konzept: auf kleiner Fläche ein umfassendes, ausgewogenes Sortiment zu präsentieren. In Frohburg entschied man sich für 1.000 qm Verkaufsfläche. Eine fachmännische Standortanalyse des NB war der Grundstock für diese Entscheidung. Aufgrund dieser Ergebnisse begann die Profi-Systemzentrale mit der Planung des Marktes. Das Ergebnis ist schon rein optisch von außen und innen modern, freundlich, zeitgemäß - der erste Eindruck, den der Kunde gewinnt, ist sicher positiv. Und damit ist die erste Hürde bereits genommen. 1.000 qm Verkaufsfläche so einzurichten, daß ein umfassendes, ausgewogenes Sortiment kundengerecht präsentiert werden kann, ist Millimeterarbeit. Selbstverständlich wurde die gesamte Einrichtung nach den neuesten verkaufstechnischen Erkenntnissen vorgenommen, so auch die Positionierung der Regalelemente - sozusagen das “Grundgerüst" der Ladeneinrichtung. Wichtig war, das klare und übersichtliche Ladenlayout umzusetzen: So findet sich der Kunde leichter zurecht und überschaut das Angebot besser. Dank der Systemwände des NB sind…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch