diy plus

Gartenmarkt

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Quedlinburg stärkt Samen Mauser Die schweizer Samen Mauser AG ist durch die Übernahme der Quedlinburger Saatgut GmbH in Sachsen-Anhalt mit ihrer Europastrategie ein gutes Stück weiter gekommen. Samen Mauser zählt zu den weltweit größten Unternehmen auf dem Gebiet der Zucht, Produktion und des Handels von Gemüse- und Blumensamen. 1991/92 nahm der konsolidierte Gruppenumsatz um 28,7 Prozent auf 65,47 Mio. sfr zu. Der Gruppengewinn stieg dabei um 36,1 Prozent auf 2,64 Mio. sfr. Durch die Akquisition hat sich die konsolidierte Bilanz um 75 Prozent auf 105,49 Mio. sfr verlängert. Kürzlich erwarb Samen Mauser die niederländische Vanderschoot-Gruppe, die in der Blumenzwiebel-Vermarktung über Töchter in den Niederlanden, Großbritannien, Spanien und USA direkt vertreten ist und in die meisten europäischen Länder und nach Japan exportiert. Diese neue Samen Mauser-Tochter erreichte zuletzt einen Umsatz von 36 Mio. DM (40 Mio. hfl). Bei der Quedlinburger Saatgut, die heute als Samen Mauser Quedlinburg GmbH firmiert, wurde bereits vor dem Erwerb von der Treuhand die Zahl der Beschäftigten von 1.100 auf 300 reduziert. In den nächsten 5 Jahren will Samen Mauser hier ca. 50 Mio. sfr investieren, wodurch bis zu 200 neue Arbeitsplätze geschaffen werden sollen. Der Trend der Verlagerung der Arbeitsplätze von der Schweiz nach Sachsen-Anhalt wird durch den Mangel an Fachkräften in der Schweiz begründet. Mit dem Erwerb der Qudlinburger Saatgut hat Samen Mauser einen umfangreichen Immobilienbesitz erworben, der die betriebsnotwendige Fläche bei weitem…
Zur Startseite
Lesen Sie auch