diy plus

Serie "Die Entwicklung des deutschen DIY-Handels": NBB

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Serie “Die Entwicklung des deutschen DIY-Handels" NBB wurde 1982 als Norddeutsche Betriebsberatung mit dem Ziel gegründet, dem Baustoffhandel eine leistungsfähige DIY- und Marketingkonzeption zur Verfügung zu stellen. 1983 erfolgte die Franchiseeinführung des BauSpezi-Systems, einem Baumarktsystem, das durch sein durchdachtes Konzept eine feste Größe in der Baumarktlandschaft wurde. Bis Mitte der 90er-Jahre werden weit über 100 Märkte dieses Franchisesystem nutzen. Steigender Wettbewerb und ein geändertes Konsumverhalten veranlaßten NBB 1985, verschiedene andere Fachmarktkonzepte zu entwickeln, welche heute als jeweilige Problemlösung für die verschiedensten Standorte zur Verfügung stehen. Im einzelnen sind dies die GartenSpezi-, HolzSpezi-, FarbenSpezi- und SportSpezi-Konzeptionen. Als Erfordernis sah NBB es auch an, durch die NBB-Gesellschaft für Versicherung, Finanz- und Leasingdienstleistungen ihren Partnern in der Finanzierung der Objekte sowie in der Absicherung aller Bereiche eine Optimierung und Kostenersparnis zu bieten, z.B. bei der Firmengründung, Modernisierung oder Erweiterung des Betriebes. NBB gibt als Franchisezentrale alle Leistungen, die benötigt werden, um den immer stärker werdenden Konkurrenzdruck als Einzelkämpfer zu bestehen, an seine Franchisepartner weiter. Um den mittelständischen Baustoffhandel weiter zu stärken, besteht seit 1988 die Kooperation mit der MB-Kauf, Kaufungen (derzeit 28 Partner), und seit 1993 mit der Baustoffeinkaufs-Union, Frankenhardt (derzeit 41 Partner). Mit dem bauSpezi-Bau- und…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch