diy plus

Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     AKTUELL Tatort Baumarkt: In die Toilette gesperrt Opfer eines Raubüberfalles wurde ein Angestellter eines Baumarktes in Düsseldorf. Ein unbekannter Täter hatte sich vermutlich bei Ladenschluß in dem Gebäude einschließen lassen. Später bedrohte er den Markt-Angestellten und sperrte ihn in einer Toilette ein, nachdem er ihm eine Geldbombe mit 5.000 DM abgenommen hatte. Der Überfallene konnte sich zwar selbst befreien, doch hatte der Dieb die Telefonleitungen in dem Baumarkt zerstört. So konnte die Polizei erst mit Verspätung gerufen werden. Neues Journal für Dach und Fassade Der Handelsbereich Dach und Fassade entwickelt sich mehr und mehr zu einem Spezialgebiet, dem die Interpares, Karlsruhe, einen hohen Stellenwert zuordnet. Das jetzt neu herausgegebene Journal “Dach und Fassade" stellt für die Interpares-Spezialisten, die das Sortiment für Dach und Fassade führen, eine wertvolle Arbeits- und Verkaufsunterlage dar. In optisch ansprechender Aufmachung wird ein umfassendes Programm von einschlägigen Produkten präsentiert. Auf 140 Seiten finden sich darüber hinaus ein Dach- und ein Fach-Lexikon sowie unzählige vierfarbige Anwendungsbeispiele. Über 70 beteiligte Gesellschafter haben mit einer Auflage von nahezu 100.000 Exemplaren die Wertschätzung unter Beweis gestellt, die man bei Interpares dem neuen Journal beimißt. Das neue Journal “Dach und Fassade" der Karlsruher Interpares. Hagebau-Zuwachs in allen Sparten Die Soltauer Hagebau hat 1993 einen Umsatz von 2,8 Mrd. DM erzielt, was ein Plus von 23,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2,5 Mrd. DM…
Zur Startseite
Lesen Sie auch