diy plus

Ein Konzept für Unternehmensstrategen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     INDUSTRIE Ein Konzept für Unternehmensstrategen Vor einem Jahr erregte die damals “frischgebackene" Diy'Light Leuchtenvertriebs GmbH einiges Aufsehen auf der DIY'TEC mit ihren schwarz-weißen Verkaufsverpackungen aus umweltfreundlicher Wellpappe und der gelungenen Warenpräsentation. In diesem Jahr wird ein neuer Innovationsschub erfolgen: Ein Sortiment von Schnelldrehern, als “Lean Presentation" auf einer Grundfläche von 80 x 120 cm 2 untergebracht. Knut Prediger, Hauptgesellschafter und Geschäftsführer von Diy'Light, kokettiert ein wenig, wenn man ihn nach dem Ergebnis des ersten Geschäftsjahres fragt: “Ich bin schon etwas enttäuscht. Wir haben erst zehn Listungen erreicht; dabei ist unsere Qualität so überzeugend, daß wir heute schon 50 Prozent Marktanteil haben müßten. Immerhin zielt unser Programm auf die zusätzlichen Verkäufe an Elektriker oder direkt ins Objektgeschäft. So sind bereits von Dresden bis Dortmund Büros mit Duolux-Rasterleuchten bestückt, die von Bau- und Heimwerkermärkten geliefert wurden. Und der Baumarktleiter von Wirichs Dortmund hat nicht schlecht gestaunt, als er die am Freitag bestellten 70 Leuchten bereits am Dienstag seinem Kunden übergeben konnte", unterstreicht Prediger seine Lieferfähigkeit. Predigers Enttäuschung läßt sich schwer nachvollziehen, wenn man die Namen der Baumarktgruppen hört, bei denen Diy'Light gelistet ist. Hinzu gekommen sind inzwischen auch Handelskunden in der Schweiz, und auch Ungarn und Tschechien hat man bereits belegt. Nur in Österreich fehlte dem Partner zu Beginn des Jahres noch die…
Zur Startseite
Lesen Sie auch