diy plus

Gartenmarkt

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Saisongeschäft mit Blumenzwiebeln Die Bau- und Heimwerkerläden gewinnen als Absatzkanäle für den Verkauf von Blumenzwiebeln, neben den klassischen Verkaufsstellen wie Gartenfach- und Versandhandel, zunehmend an Bedeutung. Das Geschäft mit den umsatzstarken Blumenzwiebeln beschränkt sich auf nur wenige Monate im Jahr. Im März/April kommen die Sommerblüher ins Angebot. Wie eine vom Internationalen Blumenzwiebelzentrum in Auftrag gegebene Studie ergeben hat, handelt es sich bei Blumenzwiebeln um Produkte, die für einen saisonalen Zusatzumsatz und eine gute Gewinnmarge sorgen. Aufgrund ihrer raschen Umsatzgeschwindigkeit verursachen sie kaum Lagerhaltungskosten. Während der Preis für die Kunden nur von marginalem Interesse ist, kann der Mehrverkauf durch eine wohlüberlegte Präsentation um etwa 12 bis 30 Prozent gesteigert werden. So können beispielsweise über dem Areal, das für die Blumenzwiebeln reserviert ist, Spruchbänder und farbige Poster auf die Pflanzzeit und das Blumenzwiebel-Sortiment hinweisen. Wird eine Präsentationsatmosphäre mit boutiqueähnlichem Charakter geschaffen, so lassen sich die ohnehin in den meisten Bau- und Heimwerkermärkten erhältlichen Gartengeräte als Accessoires gleich mit in die Dekoration einbeziehen und verkaufen. Längst haben Blumenzwiebeln Eingang in die Regale der Bau- und Heimwerkermärkte gefunden. Rat für Liebhaber stachliger Gesellen Seit mehr als 35 Jahren betreut Günter Andersohn die 3.000 verschiedenen Kakteen- und Sukkulentenarten im Palmengarten von Frankfurt/Main. Seine in jahrzehntelanger…
Zur Startseite
Lesen Sie auch