diy plus

Ein Gartencenter auf Menorca

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Ein Gartencenter auf Menorca In den Ferien will man eigentlich vom Geschäft zuhause nichts wissen, aber einen kleinen Abstecher in ein Gartencenter kann man sich dann doch nicht verkneifen. So wie unser Leser Lothar Schumacher, der folgenden Bericht aus Menorca mitbrachte. Das Truvi-Gartencenter auf Menorca. Im Truvi-Gartencenter hat unser Werbefachmann aus der DIY-Branche die Erfahrung gemacht, daß der Schein oft trügt und man von der äußeren Wellblech-Optik nicht auf das Angebot im Innern schließen darf. Das “Centro de Jardineria" ist tatsächlich ein “Centro", denn immerhin bringt man es auf fast 3.000 qm Verkaufsfläche. Ein Verkaufsgewächshaus gibt es natürlich auch, allerdings besteht es nicht aus Metall und Glas, sondern aus Metall und Folie. Die Folie ist ein Spezialgewebe, welches das pralle Sonnenlicht auf einen angenehmen Halbschatten 'herunterdimmt', gleichzeitig aber auch die Pflanzen vor dem heftigen und kalten Wind schützt, der während der sogenannten Nebensaison mit zuverlässiger Beharrlichkeit vorwiegend aus Südwest über die Insel weht. Ballenware ist unbekannt, alle Pflanzen und Gehölze werden in Containern angeboten. Das Angebot ist aufgrund der günstigen klimatischen Situation sehr reichhaltig und umfaßt das Spektrum der mediterranen Fauna - von der Agave über den Orangen-Hochstamm bis hin zum Oleander. Die Zitrusfrucht-Hochstämme werden in der stolzen Höhe bis vier Meter angeboten - zu einem Verkaufspreis von umgerechnet ca. 200 DM. Es handelt sich dabei um Züchtungen mit zwar üppigen, aber ungenießbaren Früchten…
Zur Startseite
Lesen Sie auch