diy plus

Mit Volldampf in einen neuen Markt

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     INDUSTRIE Mit Volldampf in einen neuen Markt Rund 31,6 Mio. bundesdeutscher Haushalte sind potentielle Käufer von Dampfreinigern. Tatsächlich haben erst 2,2 Prozent davon ein solches Gerät. Der Markt beinhaltet also noch ein riesiges Potential auf diesem Sektor. Die neuen Dampfreiniger von Kärcher haben eine besonders hohe Heizleistung. Die Bau- und Heimwerkermärkte haben sich dabei zu einer bedeutenden Vertriebsschiene für diese Geräteart entwickelt. Zwar wird ein Großteil des Geschäfts über den Versandweg abgewickelt (ca. 50 Prozent), bei den klassischen Vertriebskanälen hatte 1994 die Do-it-yourself-Branche mit 28,9 Prozent die Nase vorn, gefolgt vom Elektroeinzelhandel (22,7 Prozent) und den Verbraucher-/ Cash-and-Carry-Märkten (20 Prozent). Insgesamt wurden 1994 etwas mehr als 500.000 dieser Reinigungsgeräte in Deutschland an den Mann und an die Frau gebracht. Kärcher-Vertriebsdirektor Günter Diermann unterstreicht dabei, daß es sich beim Dampfreiniger um ein ausgeprägtes Single- und Frauenprodukt handelt, und somit eine Zielgruppe angesprochen wird, die von den Bau- und Heimwerkermärkten erst noch entdeckt werden will. Bis vor kurzem hatte Kärcher im Dampfreiniger-Markt außerdem kein Gerät unter 700 DM anzubieten. Der Handel konnte damit - so Diermann - nicht nur einen guten Umsatz, sondern auch eine gute Rendite erwirtschaften. Kärcher hat nun im laufenden Geschäftsjahr seine Produktrange nach unten hin abgerundet und bietet jetzt auch ein Einsteigermodell für unter 400 DM (unverbindliche Preisempfehlung) an. Damit sollen neue Zielgruppen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch