diy plus

Neuheiten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
1997, Nr. 10, S. 138 NEUHEITEN    Neuer Katalog   Parador hat seinen neuen Katalog 97/98 herausgebracht. Auf 162 Seiten präsentiert das Coesfelder Unternehmen Produkte für den Selbermacher in den Bereichen Möbel, Boden, Wand und Decke.     “Klebe-Truck" on Tour   Ein Set aus fünf Original-Klebern bietet Henkel, Düsseldorf, jetzt in allen OBI-Märkten an. Präsentiert wird das Sortiment in einem Klebe-Truck, der zudem als Spielzeug verwendet werden kann.     Firma umgewandelt   Die Repac GmbH Metall- und Kunststofftechnik in Gehrden bei Hannover wurde durch einen Gesellschafterwechsel von einem Familienunternehmen in eine managergeführte Gesellschaft umgewandelt. Damit sollen in dem Unternehmen die Weichen für weitere Innovationen, Marktkompetenz und Wachstum gestellt werden.   Das Sortiment der Firma, die demnächst ihr 25jähriges Jubiläum feiert, umfaßt: Profile, Sockelleisten, Klebebänder, Werkzeuge und Schleifpapier sowie Malerbedarf.     Lizenz-abkommen geschlossen   Sensormatic, Ratingen, hat mit Fasson Roll Division der Avery Dennison Corp., die das Basismaterial für Etiketten u.a. im Konsumgüterbereich herstellt, ein Lizenzabkommen mit einer Laufzeit von 20 Jahren geschlossen. Bereits zuvor hatte Sensormatic mit Wallace Computer Service ein Lizenzabkommen geschlossen.     Mag-Lite online   Victor Winkler, Generalvertrieb Deutschland für Mag-Lite Taschenlampen, Solingen, ist unter http://www.maglite.de im Internet zu erreichen. Auf Mausklick findet sich dort das komplette Lieferprogramm inklusive Bestellnummern sowie technische und aktuelle Produktinformationen.     Jado: Umfassende Sanierung   Die Jado Design Armatur und Beschlag AG, Hersteller von Sanitärarmaturen und Bau- sowie Möbelbeschläge, hat nach dem schlechtesten Geschäftsjahr der Firmengeschichte mit einem Jahresfehlbetrag von 35 Mio. DM in der AG (31,7 Mio. DM im Konzern) eine konzernweite Restrukturierung und Sanierung eingeleitet.   Schwerpunkte sind: Steigerung der Lieferfähigkeit, Ausbau der Marktposition, Straffung von Produktion und Produktprogramm, Effektivierung der Konzernstruktur und Verbesserung organisatorischer Abläufe. Bereits für dieses Jahr rechnet das Rödermarker Unternehmen mit einer Steigerung des Konzernumsatzes auf 140 bis 145 Mio. DM (nach 125,6 Mio. DM 1996).
Zur Startseite
Lesen Sie auch