diy plus

Hydrokultur

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
2000, Nr. 2, S. 72 Hydrokultur    Interhygreno Das Material gibt den Ton an Edelstahl ist und bleibt für Interhygreno der Umsatzträger Nummer Eins. Produkte aus diesem Material bilden deshalb den Kern des grünen Gestaltungstrends 2000    Die Stärke von Edelstahl liegt nicht nur in der glanzvollen Optik, sondern in weiteren Materialeigenschaften: Edelstahl ist korrosions- und anlaufgeschützt und ermöglicht dadurch langjährige Freude am Produkt. Verwendung von 18/10-Chrom-Nickel-Stählen erzeugt dabei den Glanz, wie er auch auf Bestecken oder Stoßzangen zu finden ist. Nicht zuletzt ist Edelstahl auch stoßfest, säurebeständig und hygienisch.      Gute Umsatzzuwächse    "Diesen einzigartigen Produkteigenschaften hat unser Edelstahlprogramm im abgelaufenen Jahr eine 16-prozentige Umsatzsteigerung zu verdanken", freut man sich bei Interhygreno.    Neu in diesem Bereich bietet das Unternehmen aus Nordkirchen die Serie “Noblesse" sowie markante Brunnenobjekte. Zusammen mit “Bäumen" für die Raumbegrünung in vier bis fünf Meter Höhe bilden sie den Kern des grünen Gestaltungstrends für dieses Jahr auf dem IPM-Messestand (Halle 1, Stand-Nr.124).      CI auch auf Pflanzgefäßen    Eine Besonderheit dabei ist - die Lasertechnik macht es möglich - , Stahlgefäße und Zubehör ganz individuell mit dem eigenen Firmenlogo zu versehen. Der Phantasie, insbesondere auch für den Einsatz im Objektbereich, sind dabei keine Grenzen gesetzt: Jetzt können auch die Pflanzgefäße im Foyer das hauseigene Emblem tragen.       Der Trend bei Gefäßen: Produkte aus Edelstahl.    Und damit sich die Corporate Identity bis ins Büro und auf die Empfangstheke durchhalten lässt, bietet Interhygreno die Edelstahl-Tops auch in den Tischgrößen 18/12 aus gebürstetem Stahl und im Loch-Design an.      Life-Produktion auf der IPM    Wie erlesene Oberflächen von Hand kreiert werden, zeigt Interhygreno mit einem ganz anderen Werkstoff sogar life auf der IPM: mit Ton. Am Stand des Unternehmens lässt sich ein Töpfer bei der Arbeit beobachten, wie er vor den Augen der Messebesucher das Tischgefäß “Toscana rustica" gestaltet, das mit seinem natürlichen Werkstoff und der organischen Farbgebung, so Interhygreno, eine der Hauptrollen im aktuellen Trendbereich spielt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch