diy plus

Marketing

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
2000, Nr. 5, S. 37 Marketing PoS-Marketing-Kongress Erfolgreich gestartet In Deutschland haben PoS-Marketingfachleute ein neues, hochkarätiges Forum gefunden Die Premiere des PoS-Marketing-Kongresses, der vom 13. bis 14. April in Düsseldorf stattfand, war nach Einschätzung von Teilnehmern und Organisatoren ein Erfolg. Insgesamt nahmen 220 Fachleute an der Tagung teil; etwa 45 Prozent kamen von Agenturen, 30 Prozent von Herstellern und 25 Prozent aus dem Handel und von Dienstleistungsunternehmen. Der von nun an jährlich stattfindende Kongress wird gemeinsam organisiert von der Messe Düsseldorf, der PoS Marketing Association (Posma) als Dachverband der führenden PoS-Marketing-Agenturen und dem Euro-Handelsinstitut (EHI) als Forschungs- und Beratungseinrichtung des Handels. Durch die Veränderungen der Handelslandschaft in den vergangenen Jahren hat die klassi- sche Markenkommunikation an Wirkung verloren. Fast 70 Prozent der Kaufentscheidungen fallen heute direkt am Point-of-Sale. Preisschlachten sind im deutschen Einzelhandel an der Tagesordnung. Ein Produkt richtig zu präsentieren, ob “instore" oder “online", wird sowohl für Handelsunternehmen wie für die Markenindustrie zu einer immer wichtigeren Frage. Traditionelle Verkaufsförderungsmaßnahmen, wie der Einsatz von Displays, Deckenhängern oder Gewinnspielen, können diesen Anforderungen nicht mehr standhalten. Statt dessen sind ganzheitliche PoS-Marketing-Kampagnen gefragt. Gleichzeitig ist der Kunde anspruchsvoller geworden. Sein Verhalten wird zunehmend von der Präsentation der Produkte und der Gestaltung des PoS beeinflusst. In drei parallel verlaufenen Sessions wurden an beiden Kongresstagen insgesamt sechs Themenbereiche detailliert behandelt. Hochrangige Vertreter renommierter europäischer Handelsunternehmen, wie Marktkauf (AVA), Spar und Kaufhof, präsentierten zahlreiche Beispiele erfolgreicher PoS-Strategien. Der Handel kann seine eigenen Möglichkeiten ausschöpfen, indem die Filiale selbst zur Marke wird. Ein solches Konzept, in dem der Ladenbau eine wichtige Rolle spielt, stellte Marktkauf-Geschäftsführer Helmut Metje vor. Gilbert Fisch, von Fisch.Meier.DirektAG aus der Schweiz erläuterte anhand von Fallbeispielen schweizerischer Einzelhändler, insbesondere der Migros Cumulus Card, wie Ergebnisse aus Kundenkartenprojekten optimal am PoS umgesetzt werden können. Die rasante Entwicklung im Multimedia- und E-commerce-Bereich hat in den letzten Jahren eine Vielzahl von Möglichkeiten…
Zur Startseite
Lesen Sie auch