diy plus

Handel aktuell September 2002

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Starke Verluste bei den Fachgeschäften
Nach Ergebnissen von AC Nielsen sank der Umsatz im deutschen DIY-Bereich im vergangenen Jahr je nach Geschäftstyp zwischen -0,5 Prozent (Bau- und Heimwerkermärkte) und -8,9 Prozent (Tapeten-, Farben und Lachfachgeschäfte). Gleichzeitig verringerte sich die Zahl der in der DIY-Branche tätigen Handelsunternehmen um 952 (rund 3,4 Prozent) auf insgesamt 26.790. Nahezu unverändert blieb dabei die Anzahl der Bau- und Heimwerkermärkte.
Beratung: Mangelhaft
Mit schlechten Noten für die Beratung kommen Baumärkte nach einer Untersuchung des Instituts für angewandte Verbraucherforschung weg. Die Tester hatten sich in 15 nordrhein-westfälischen Baumärkten zu jeweils drei Problemstellungen beraten lassen. Dabei haben sie von den Verkäufern Auskünfte bekommen, die teilweise zu lebensgefährlichen Unfällen führen könnten. Der WDR berichtete Ende Juni im Fernsehen und im Radio über die von ihm beauftragte Studie.
Raiffeisenmärkte steigern Umsätze
Die Raiffeisen Central-Genossenschaft Nordwest (RCG), hat mit ihrer Sparte Haus, Tier und Garten im vergangenen Jahr 58 Mio. 5 umgesetzt. Damit haben die Raiffeisenmärkte im Nordwesten ihre Umsätze um 5,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert.
Auch Mieter machen’s selbst
Mieter sind beim Modernisieren ihrer Wohnung fast so engagiert wie Haus- oder Wohnungseigentümer. Von den rund 19 Mio. Mieterhaushalten in Deutschland beabsichtigen 59 Prozent, im laufenden Jahr mindestens eine Modernisierungs- oder Renovierungsmaßnahme in Angriff zu nehmen. Bei den Eigentümern macht der Anteil 70 Prozent aus, hat eine Umfrage des Markforschungsinstituts Icon im Auftrag der Landesbausparkassen ergeben. So hat in beiden Gruppen knapp ein Drittel vor, Wände und Decken auszubessern, zu tapezieren oder zu streichen. Bad und Küche wollen sogar mehr Mieter (2,54 Mio. oder 13 Prozent) erneuern als Eigentümer (1,86 Mio. oder zwölf Prozent).
Lust auf mehr? Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie im Internet unter www.DIYonline.de in unserer Rubrik DIYplus/Branchen-Themen.
Der Künstler im Kunden
Hellweg veranstaltet mit Design-Professor Luigi Colani einen bundesweiten Kreativ-Wettbewerb. Dabei gibt es keinerlei Vorgaben hinsichtlich Material oder Sujet. Zu gewinnen sind Preise im Gesamtwert von 60.000 5. Aus den besten Arbeiten, die von den 71 Hellweg-Baumärkten ermittelt werden, prämiert die Jury drei Hauptgewinner, die zu einer je fünftägigen Reise nach San Francisco, Barcelona oder Wien eingeladen werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch