diy plus

Liebesgrüße aus Moskau – From Russia with love

Am 6. Februar 2003 hat das deutsche Einzelhandelsunternehmen Marktkauf unter dem Motto „Mein Marktkauf – Was wollen Sie noch mehr!“ sein erstes Einkaufszentrum in Moskau direkt am Autobahnring der russischen Hauptstadt eröffnet

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Das Marktkauf-Center besteht aus einem rund 12.400 m2 großen Bau- und Gartencenter (inklusive einem 3.300 m2 großen, teilweise überdachten Freifläche), einem 8.600 m2 großen SB-Warenhaus sowie einer 2.500 m2 großen Mall mit 14 Fachgeschäften und Dienstleistern. Es ist damit das größte Einkaufszentrum des Unternehmens überhaupt und soll, so das erklärte Ziel, auch in absehbarer Zeit das umsatzstärkste sein.
Das 40-Mio.-Euro-Engagement des Bielefelder Handelsunternehmens sei, so Dr. Andrea von Knoop, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der deutschen Wirtschaft in der Russischen Föderation, die größte Investition, die bisher jemals ein ausländisches Handelsunternehmen in Russland getätigt habe. Allein 33 Mio. € wurden für das rund 116.000 m2 große Grundstück und für das Gebäude in Kotelniki ausgegeben. Weitere sieben Mio. € flossen in die Technik und die Einrichtung, die Erstausstattung der Waren erforderte rund zehn Mio. € (Einkaufspreise).
Marktkauf Rus beschäftigt zur Zeit rund 720 Mitarbeiter, 20 von ihnen kommen aus Deutschland. Das Unternehmen rechnet für das laufende Jahr bereits mit einem Umsatz von 50 Mio. €. Gut ein Viertel davon soll der Baumarkt- und Gartencenterbereich beitragen, wobei aufgrund der fehlenden Baumarkterfahrungen in Russland, so Helmut Metje, AVA-Vorstandssprecher, die Unsicherheitsquote sehr hoch sei. Alles in allem rechnet man mit einen Durchschnittsbon pro Kunden in Höhe von 800 Rubel (ca. 23 €). Die Gewinnschwelle soll in ein bis zwei Jahren erreicht werden.
AVA/Marktkauf plant, in absehbarer Zeit zwischen fünf bis zehn neue Märkte im Großraum Moskau zu errichten. Das bedeute, so Metje weiter, ein Investitionsvolumen für das Unternehmen in Höhe von mehr als 100 Mio. €.
Das Sortiment beträgt sowohl im Baumarkt- und Gartencenterbereich sowie im SB-Warenhaus jeweils rund 40.000 Artikel. Der Baumarkt umfasst zwölf Sortimentsbereiche; besonders umfangreich präsentieren sich die Bereiche Autozubehör (Motorenöle) und Dämmstoffe. Marktkauf verfügt über die erste Zuschneidemaschine für Holz und Platten in Russland überhaupt. Das Gartencenter mit Gewächshaus sei, so Hermann Spielberger, Geschäftsführer von Marktkauf Rus, das größte seiner Art in der Region Moskau. Eine wichtige Zielgruppe bilden die Besitzer von schätzungsweise sechs Mio. Datschen im Umkreis von Moskau. Insgesamt wird der Einzugsbereich des ersten Marktkauf-Centers in Russland auf 1,1 Mio. Menschen geschätzt. Direkt neben dem Markt entsteht eine neue Wohnsiedlung für 17.000…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch