diy plus

Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Insolvenzverfahren aufgehoben
Das Insolvenzverfahren gegen die Walter Marketing-Gruppe, Ettlingen, wurde aufgehoben. Dadurch sind 9.000 Arbeitsplätze im Inland und weitere 8.000 in Spanien, Frankreich, Portugal, Benelux erhalten geblieben. Die Dachholding, die Walter Marketing GmbH & Co. KG, wird liquidiert. Mit Hilfe der beiden Insolvenzplanverfahren sind zunächst die Zwischen-Holdings entschuldet worden, die Insolvenzverfahren konnten dadurch beendet werden. Parallel dazu haben die Insolvenzverwalter mit einem Investor, dem SAP-Mitbegründer Dietmar Hopp, und seiner Beteiligungsgesellschaft eine Grundlagenvereinbarung geschlossen. Sie haben die entschuldeten Gesellschaften in eine neue Kommanditgesellschaft eingebracht, die an die Beteiligungsgesellschaft des Investors veräußert worden ist.
Nicht betroffen von der Insolvenz ist die zur Walter Marketing-Gruppe zählende Firma MMS (Merchandising & Sales GmbH & Co. KG) mit ihren derzeit rund 250 Mitarbeitern. Das Unternehmen ist Systemdienstleister für Baumärkte und übernimmt unter anderem den Regalservice für DIY-relevante Unternehmen sowie Vertriebsaufgaben, Disposition und Promotion. Zuletzt konnte die Sony Deutschland GmbH als Kunde gewonnen werden.
Die Dach- und Zwischenholdingsgesellschaften der Gruppe mussten im November 2003 Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen.
Baumärkte investieren weniger in ihre Verkaufsfläche
Baumärkte haben im vergangenen Jahr weniger in ihre Verkaufsflächen investiert als noch 2001. Das geht aus der Studie „Laden-Monitor 2004+“ des EHI-Eurohandelsinstituts hervor. Danach ist die durchschnittliche jährliche Investitionssumme von 164 auf 144 € pro m2 gesunken. Insgesamt haben DIY-Handelsunternehmen 2003 für Um- und Neubauten rund 0,5 Prozent ihres Bruttoumsatzes ausgegeben. Der Durchschnittswert im gesamten Einzelhandel beträgt 1,6 Prozent.
Green Logistics setzt auf Expansion
Fiege ebl, eine 100-prozentige Tochter der F-LOG AG, wickelt jetzt ihre gesamte Pflanzenlogistik im Gebiet Ammerland in Kooperation mit der Firma Grüßing Logistik GmbH aus Westerstede ab. Mit dem neuen HUB Ammerland arbeiten zwei Partner zusammen, die sich bereits beide im Bereich der Pflanzenlogistik etabliert haben. Darüber hinaus wird das Transportnetzwerk der „Green Logistics“ erweitert, das über verschiedene bundesweit verteilte Transshipmentpoints (TSP) zur temperierten Feinverteilung von Pflanzen bis an die Outlets der Bau- und Gartenfachmärkte verfügt.
Sehr zufrieden mit der…
Zur Startseite
Lesen Sie auch