diy plus

Auf den Spuren von Marco Polo

Die Metro Cash & Carry-Märkte expandieren weltweit. In diesem Jahr wird der 500. Standort eröffnet werden. Baumarktartikel spielen zwar firmenintern nur eine geringe Rolle, ihr Umsatz beeinflusst den deutschen Gesamtmarkt aber nicht unerheblich

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Der neue Metro C&C-Markt in Weiterstadt bei Darmstadt von außen.
40 Jahre Metro Cash & Carry – eine unternehmerische Erfolgsgeschichte feiert Geburtstag. Auf beinahe 500 Selbstbedienungsgroßhandelsmärkte in 26 Ländern erstreckt sich heute das Standortnetz. Das einzigartige Konzept revolutionierte 1964 die Handelsinfrastruktur in Deutschland und setzte sich auch international durch. Unter den Markennamen Metro und Makro bietet das Unternehmen 20 Mio. gewerblichen Kunden zwischen China und Großbritannien ein Angebot von bis zu 50.000 verschiedenen Produkten.
Thomas Hübner, CEO der Metro C&C International GmbH: „Deutschland ist unser größter Einzelmarkt.“
Es war ein langer Weg von Mülheim/Ruhr in die Metropolen Europas und Asiens. Tief im Westen der Bundesrepublik öffnete 1964 der erste Metro-Selbstbedienungsgroßmarkt seine Tore. Die Idee, dieses völlig neue Vertriebskonzept des Selbstbedienungsgroßhandels in Deutschland einzuführen, hatte Prof. Dr. Otto Beisheim.
Sein Konzept traf die Bedürfnisse und Anforderungen der Geschäftsleute und Großverbraucher in den sechziger Jahren, denn der traditionelle Zustellgroßhandel konnte im späten Zeitalter des „Wirtschaftswunders“ dem ständig wachsenden mittelständischen Gewerbe nicht mehr gerecht werden.
Volle Gänge am Eröffnungstag in Weiterstadt.
„Cash & Carry“ heißt, dass die Kunden ihre Ware im Markt selbst zusammenstellen, bezahlen und abtransportieren. Das Konzept zeichnet sich durch eine hohe Sortimentskompetenz, eine starke Kundenorientierung sowie ein günstiges Preis-Leistungsverhältnis aus. Das Angebot umfasst je nach Größe und Typ des Markts bis zu 20.000 verschiedene Lebensmittel und bis zu 30.000 unterschiedliche Gebrauchsgüter. Das Konzept ist speziell auf die Bedürfnisse von Gewerbetreibenden zugeschnitten. Was der Supermarkt für Haushalte, ist Metro C& C für Großverbraucher. „Von Profis für Profis“ lautet das Motto.
Baumarkt-Aktionsware bei Metro C&C.
Neben Mülheim wurde im Gründungsjahr ein weiterer Markt in Essen eröffnet. Der erste Markt im Ruhrgebiet hatte seinerzeit ein deutlich breiteres Warenangebot als der herkömmliche Großhandel. Die Verkaufsfläche von 14.000 m² war 1964 eine völlig neue Dimension. Zum Vergleich: Der 2003 in Neuss eröffnete Cash & Carry-Markt gehört heute mit einer Fläche von 16.000 m² zu den größten aller Standorte. 1967 eröffnete Metro C&C drei weitere Märkte in Deutschland, um das Netz in den darauf folgenden Jahren kontinuierlich auszubauen. Heute…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch