diy plus

Vom Testkäufer zum Wiederkäufer

Wer in Zukunft Handel betreibt, kommt nicht darum herum, sich mit dem E-Commerce zu beschäftigen, so die Botschaft eines Fachkongresses

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Der E-Commerce Markt steht erst am Anfang, lässt sich die Grundaussage des 1. E-Commerce-Fachkongresses zusammenfassen, den der Suchmaschinen-Dienstleister Pangora diese Woche in München veranstaltet hat. Die 30 Referenten waren sich einig, dass jeder, der in Zukunft Handel betreibt, nicht auf eine Onlinepräsenz verzichten kann und sich daher mit den Gesetzmäßigkeiten des E-Commece vertraut machen muss.
Im Münchener Goethe-Forum diskutierten Branchenexperten mit den rund 150 Teilnehmern in vier Paneln über die Themenbereiche Marktsituation im Online Handel, Kundenbedürfnisse, Modelle der Zusammenarbeit in den Bereichen Affiliate und Performance Based Marketing sowie über die Aufgaben für die Werbewirtschaft im Rahmen der Medienkonvergenz.
Eröffnungsredner Prof. Dr. Helmut Thoma hat die Entwicklung des Internets als eine enorme Erfolgsstory bezeichnet. Der E-Commerce stehe noch am Anfang einer großartigen Zukunft. Thoma stützt diese These auf die aktuellen Zahlen zur Breitbandanbindung der Bevölkerung. Das werde dazu führen, dass das Internet den Konsumenten in Zukunft völlig neue Zugänge zu Produkten, Dienstleistungen und Informationen liefert.
Bisher vor allem als Informationsmedium genutzt, stellt das Internet heute mehr und mehr ein Instrument zur Markenbildung und Vertrauensbildung dar, meinten Referenten wie Thomas Bachl, Geschäftsführer der GfK Panel Services, und Prof. Hansjörg Zimmermann, Managing Partner bei der Agentur Das Goldene Vlies. Der Konsument verlange nach Sicherheit und Glaubwürdigkeit, so Bachl.
Das Thema "Sicherheit im Online Handel" wurde auch von Thomas Karst, Director Finance & Sales von Trusted Shops, einem Gütesiegel für sicheres Einkaufen im Internet, in den Vordergrund gerückt. Die Shops müssten gewährleisten, dass den Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette absolute Sicherheit in den Transaktionen gewährleistet wird und sich insgesamt ein positives Einkaufserlebnis einstellt. Nur dann werden Testkäufer zu Wiederkäufern.
Diese These unterstützt auch Prof. Dr. Manfred Schwaiger von der Ludwig-Maximilian-Universität München. Während bisher der reine Vertragsabschluss über das Internet im Vordergrund des Interesses stand, werden in Zukunft eher die Rationalisierung des Einkaufsprozesses durch das Netz und der erfolgreiche Versand der bestellten Produkte die entscheidende Rolle spielen, so Schwaiger.
Der Veranstalter Pangora ist ein Dienstleister für Produktsuchen im Internet und bietet komplette Shoppingbereiche für Portale…
Zur Startseite
Lesen Sie auch