diy plus

Sakrets neue Kleider

Die Gestaltung des PoS gewinnt für Baumarktkunden auch im Bereich Baustoffe zunehmend an Bedeutung. Einem Trend, dem Sakret nun durch einen kompletten Relaunch seines Auftrittes Rechnung trägt
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Appetit machen auf Bauen und Renovieren: Das will Sakret mit dem neu konzipierten Auftritt am PoS. „Deshalb wird bei Displays und Gebinden mit einer intensivierten Bildsprache gearbeitet, die durch ihre emotionale Darstellung mehr Aufmerksamkeit erzeugt“, erklärt  Frank Bierbrauer, Vertriebsleiter für den Bereich Baumarkt bei Sakret in Wiesbaden. Die Motive zeigen im Gegensatz zum früheren Auftritt jetzt bereits fertiggestellte Bau- und Wohnmilieus statt Aufnahmen handwerklicher Tätigkeiten aus der Bauphase. Auch die Textaussagen wurden auf das Wesentliche gekürzt und arbeiten jetzt nur noch mit Schlagworten. „Unser Ziel ist es“, fasst Bierbrauer die Zielsetzung des neuen Konzepts zusammen, „Sakret auch im Baumarkt als Markenhersteller zu etablieren.“
Sakret unterteilt die angebotenen Produkte innerhalb des Baumarktsortiments jetzt in die vier Warengruppen Mörtel und Spachtelmassen, Fliese, Putze sowie Garten- und Landschaftsbau. „Diese Gruppe“, ergänzt Bierbrauer, „ist völlig neu definiert und befindet sich noch im Aufbau.“ Grundlegend neu ist auch die Strategie, bei der Regalgestaltung und -aufteilung nach Anwendungsbereichen und nicht mehr nach Arbeitsschritten vorzugehen. Dieses Verfahren soll zu einer besseren Übersichtlichkeit führen. Anwendungsbereiche bei Fliese sind zum Beispiel Bad, Dusche, Küche, Wohnen, Wintergarten, Eingang, Treppe und Nutzräume. Und jeder der vier neuen Warenbereiche bekommt einen eigenen Slogan, Fliese beispielsweise „Einfach besser Fliesen“.
Wichtiger Bestandteil des relaunchten Baumarktauftrittes ist auch das neu gestaltete Verpackungsdesign. Hier übernimmt die Bildsprache eine tragende Rolle. Infolge der europaweiten Expansion hat Sakret Sprachkreise definiert und die Gebinde entsprechend in fünf Sprachen gestaltet. Damit will man dem vom Markt geforderten europäischen Markenauftritt Rechnung tragen.
Ein weiterer wichtiger Aspekt der Neugestaltung der Verkaufswand ist die zielgerichtete Information der Kunden. 
Über 70 Produkte umfasst das Baumarktsortiment von Sakret inzwischen. Regelmäßig wird dieses mit Neuheiten ergänzt, beispielsweise durch die Lotusfuge.
Hier wurden beispielsweise Infoboards mit eingebaut, die zum einen zeigen, welches Produkt sich für welchen Einsatzzweck eignet, welche Vorarbeiten notwendig sind, und auf der Vorderseite machen wieder atmosphärische Fotos von Wohnsituationen Lust auf Bauen und Renovieren. Die bisher gebräuchlichen Baufibeln werden durch neue Broschüren ersetzt. Speziell im Segment…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch