diy plus

Internet aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Generation E-Commerce
E-Commerce gehört für viele Internet-User bereits zum Alltag. Die Bauer Media KG, Anzeigen- und Onlinevermarkter der Bauer Verlagsgruppe, hat das Thema jetzt genauer unter die Lupe genommen und gemeinsam mit den Ticketsites eventim.de und getgo.de eine Befragung der User dieser beiden Karten-Anbieter durchführen lassen. Zwischen dem 31. Oktober und 25. November 2005 wurden für die Studie Generation E-Commerce insgesamt 3.375 Personen zu Online-Gewohnheiten, Konsumverhalten und E-Commerce befragt. Das Ergebnis: E-Commerce boomt! Bereits die Internet-Facts 2005-II zeigt, dass 74 Prozent der Internet-User und 41 Prozent der deutschen Bevölkerung im Internet einkaufen. Bücher (33 Prozent), Eintrittskarten (29 Prozent), Flug- und Bahntickets (25 Prozent), Hotels (23 Prozent) und Musik-CDs (21 Prozent) führen das Produktranking an. Die User der Ticketsites sind jünger (68 Prozent sind zwischen 20 und 39 Jahren alt) und haben mit 61 Prozent einen deutlich höheren Frauenanteil als der Durchschnitt der Internetuser (44 Prozent). In den letzten zwölf Monaten gaben die E-Shopper durchschnittlich 1.465 € im Internet aus. Die Erfahrungen mit E-Commerce sind positiv: 67 Prozent geben an, in Zukunft noch mehr über das Internet zu kaufen. Qualität ist den Usern der Ticket-Sites dabei ganz besonders wichtig: 82 Prozent geben für besondere Qualität gerne mehr aus.
Internetwerbung auf dem Vormarsch
Die Investmentbank Credit Suisse Boston hat ihre Prognose für den Markt der Internetwerbung erhöht und prognostiziert ein Wachstum von 32 Prozent auf 16,6 Milliarden Dollar. Dieses Umsatzplus wird wohl auf Kosten traditioneller Medien wie Print und TV gehen. „Wir beobachten eine Verlagerung am Markt“, teilte Mary Baglivo, Vorstandschef der Werbeagentur Saatchi & Saatchi dem Handelsblatt mit. „Ganz klar geht der Trend weg von traditionellen TV und Printmedien.“ Eine Umfrage des Finanzinstitutes zum Thema ergab, dass knapp 50 Prozent der für das Werbebudget verantwortlichen Manager ihre Internetwerbung in diesem Jahr um ungefähr 30 Prozent aufstocken wird.
Die beliebteste Art der Internetwerbung werden – wie bereits 2005 – grafische Werbung und hervorgehobene Links bleiben, prognostiziert Credit Suisse laut dem Handelsblatt. Außerdem wird wohl bis 2008 die Bannerwerbung überholt werden – und zwar von animierten Werbeclips, mit Ton oder interaktiven Features. Firmen verlangen im Durchschnitt 10,81 Dollar pro 1.000 Besucher der Seite, im Vergleich: Bei der…
Zur Startseite
Lesen Sie auch