diy plus

Handel Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Obi ist Top-Arbeitgeber Im Rahmen einer feierlichen Award-Verleihung vergab das CRF Institute am 10. März in Düsseldorf die Auszeichnung Top Arbeitgeber Deutschland 2011. Der Titel wurde an 101 Unternehmen aus den verschiedensten Branchen verliehen. Platz 1 im Gesamtranking belegt die Henkel AG & Co. KGaA. Die Obi Group Holding GmbH belegte den fünften Platz. „Unternehmen, die den Titel Top Arbeitgeber Deutschland tragen, zeichnen sich durch eine attraktive Personalpolitik aus. Sie fördern gezielt ihre Mitarbeiter, bieten ihnen gute und transparente Vergütungsmodelle sowie für individuelle Lebenssituationen passende Arbeitsbedingungen. Diese Unternehmen wollen wir hervorheben und würdigen“, so Thorsten Jacoby, International Publishing Manager bei CRF Institute. 150. Baumax-Markt eröffnet Am Dienstag, den 15. März 2011, eröffnete der österreichische Baumarktbetreiber Baumax in Karlovac/Kroatien seinen 150. Markt. Der neue Standort ist der siebte in Kroatien und verfügt über eine Verkaufsfläche von rund 12.000 m². Eine Woche später eröffnete das Unternehmen im Bukarester Stadtteil Chitila seinen 14. Baumarkt in Rumänien und damit den zweiten in der Hauptstadt. Auf einer Verkaufsfläche von rund 15.000 m² wurde u. a. eine der größten Bad- und Sanitärausstellungen des Landes realisiert. Ein wichtiger Marktbestandteil ist außerdem ein 4.000 m² großer Drive-In-Bereich. Derzeit betreibt Baumax 151 Märkte in neun Ländern, 67 in Österreich, 24 in Tschechien, 15 in der Slowakei, 15 in Ungarn, drei in Slowenien, sechs in Kroatien, 14 in Rumänien, vier in Bulgarien und zwei in der Türkei. DIY schöpft Werte Nach einer Studie, die die drei Verbände IVG, Haus & Garten und der BHB bei der IBH Retail Consultants in Auftrag gegeben haben, beträgt die Wertschöpfung (Wertschöpfung = Gesamtleistung minus Vorleistungen) der deutschen DIY-Branche über alle Warengruppen hinweg im Inland aktuell rund 29,5 Mrd. €. Das entspricht einem Anteil von 1,4 Prozent an der Bruttowertschöpfung Deutschlands. Rund 479.000 Menschen gibt die Branche außerdem einen Arbeitsplatz. Bezogen auf den gesamten deutschen Einzelhandel macht der Anteil derjenigen, die im Handel mit Baumarktprodukten beschäftigt sind, 8,1 Prozent aus. Die Studie soll helfen, in der öffentlichen und politischen Diskussion die Bedeutung der DIY-Branche stärker hervorzuheben. Tagen mit dem BHB in Mainz Die Mainzer Rheingoldhallen sind in diesem Jahr zum ersten Mal Veranstaltungsort des Internationalen…
Zur Startseite
Lesen Sie auch