diy plus

Modulare Ordnung

Batavia ist ein relativ junges Unternehmen, das sich auf Nischenprodukte konzen­triert. Mit Blucave findet sich nun auch ein durchdachtes, modular aufgebautes Werkstattsystem im Programm.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Zum ersten Mal präsentiert wurden die Prototypen auf der Eisenwarenmesse 2010 in Köln, damals allerdings noch in einem separaten Raum, in den nur ausgewählte Messegäste Zutritt hatten. Durch den Dialog mit den Spezia­listen erhielt das Werkstattsystem seinen letzten Schliff. Auf der Eisenwarenmesse 2012 schließlich wurde es unter dem Namen „Blucave“ erstmals der Fachöffentlichkeit präsentiert. Dabei war der Stand des Anbieters, der Firma Batavia, einer der am stärksten frequentierten. „Die Resonanz war einfach phantastisch“, sagt Verkaufsleiter Ralf Deubel. Inzwischen verliefen erste Gespräche mit Baumärkten erfolgreich und das System steht den Endverbrauchern bereits zur Verfügung. Blucave ist ein modular aufgebautes Werkstattsystem. Zunächst besteht es aus einem im Prinzip grenzenlos erweiterbaren Schienensystem, das an die Wand angebracht wird. Daran lassen sich die einzelnen Module anbringen und zum Transport auch wieder entfernen. Die einzelnen Elemente lassen sich im Innern für verschiedene Themenbereiche oder Funktionen optimieren. So kann eine Box für Bohrmaschinen plus Zubehör mit Hilfe der verstellbaren Einteiler individuell anders organisiert werden als beispielsweise eine zum Schleifen. Geboten wird auch ein Strommodul mit hinzufügbarer Arbeitsleuchte sowie ein iPhone kompatibles Audiomodul für musikalische Unterhaltung am Arbeitsplatz. Verwenden lässt sich das System, das bewusst auf Emotionalität und eine Premiumausstrahlung setzt, nicht nur in der Werkstatt, sondern auch in der Waschküche, im Wohnmobil und Kleintransporter oder auch in der Garage. Zielgruppe ist damit nicht nur der ambitionierte Heimwerker, sondern auch die „young Generation“, Sammler und Frauen. „Insgesamt“, sagt Deubel, „haben wir uns für die Entwicklung des bis ins Detail durchdachten Systems fast zehn Jahre Zeit gelassen.“ Für den POS werden dem Handel ein Bündel von Verkaufsinstrumenten zur Verfügung gestellt, darunter Displays, Broschüren, Regalpräsentationen, Banner und Videos am POS. Angeboten wird Blucave von der Firma Batavia. Deren Produktportfolio umfasst Hand- und Elektrowerkzeuge, Werkstatt-, Garten- und Autoprodukte. Batavia ist ein international agierendes Unternehmen, das sich spezialisiert hat auf die Beschaffung und Entwicklung von innovativen Endverbraucherprodukten. Gegründet wurde es vor drei Jahren vom heutigen Eigentümer und Geschäftsführer Henk van Ommen zusammen mit ehemaligen Mitarbeitern eines E-Werkzeuganbieters. Der Hauptsitz ist im…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch