Gartenausstattung EU-Regionen
diy plus

Europa

Stagnation statt Wachstum

Der Markt für Gartenausstattung und -deko ist in der ersten Hälfte des Jahrzehnts nicht wirklich von der Stelle gekommen. In den einzelnen Ländern und Regionen sieht die Entwicklung aber recht unterschiedlich aus.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Der Garten einschließlich Terrasse und Balkon boomt, er ist zur neuen Spielwiese für all diejenigen geworden, die sich über die Gestaltung ihres - nun nach draußen erweiterten - Wohnumfelds ausdrücken möchten: Diese Auffassung gilt als ausgemachte Sache. Schaut man sich jedoch die Zahlen dieses Marktes in Europa genauer an, sieht das Ganze dann doch differenzierter aus. Überall Wachstum? Ganz so einfach ist es nicht.
Aus Anlass der Ambiente hat die Messe Frankfurt beim IFH Köln - Institut für Handelsforschung einen Management-Report "Konsum­ausgaben in Europa" in Auftrag gegeben. Darin ist dem Markt für Gartenausstattung und -dekoration ein eigenes Kapitel gewidmet; zugerechnet sind dieser Warengruppe außer Dekorationsprodukten, Pflanzgefäßen und Gartenkeramik auch Gartenmöbel, nicht jedoch Holz im Garten und Wasser im Garten.
Der Report beziffert das Marktvolumen in der Europäischen Union (27 Länder, ohne das erst 2013 beigetretene Kroatien) mit 12,396 Mrd. € für das Jahr 2015. Das sind zwar stolze fünf Prozent mehr als 2014 - aber nicht mehr (genauer: 0,2 Prozent weniger) als fünf Jahre zuvor. Von 2010 bis 2015 lag die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) bei -0,04 Prozent. Das heißt: kein Wachstum, sondern Stagnation.
Nur in zwei von vier geographischen Regionen gab es in dieser Zeit ein Plus: In den entwickelten südlichen Ländern mit traditionellen Einzelhandelsstrukturen lag das Wachstum im Schnitt bei 0,71 Prozent auf zuletzt 4,013 Mrd. €. Und in den osteuropäischen Ländern der zweiten Expansionsphase wurden durchschnittliche Jahreswachstumsraten von 1,52 Prozent ermittelt - allerdings auf das sehr kleine Volumen von gerade einmal 343 Mio. €. In der Region mit dem größten Marktvolumen, den reifen Märkten Mittel- und Nordeuropas, haben sich Gartenausstattung und -dekoration von 2010 bis 2015 Jahr für Jahr um 0,18 Prozent schlechter verkauft.
Die drei mit Abstand größten Einzelmärkte in diesem Segment sind Italien, dessen Marktvolumen mit knapp 2,5 Mrd. € glatt doppelt so groß ist wie das von Großbritannien auf Platz vier, Frankreich mit 2,3 Mrd. € und Deutschland mit 2,1 Mrd. €. Lediglich Spanien kommt mit 1,1 Mrd. € noch über die Milliarden-Grenze. Zusammen machen die Top Drei fast die Hälfte des Gesamtmarktes in…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch