Serverin, Ambiente, Elektro-BBQ-Sortiment
Bildunterschrift anzeigen
Auf der Ambiente hat Severin sein Elektro-BBQ-Sortiment zum großen Thema gemacht und gezeigt, wie sich der neue Sevo auf der Fläche präsentieren kann.
diy plus

Severin

Heißer als Gas, schneller als Kohle

Mit diesem Produktversprechen für den neuen Elektrogrill Sevo untermauert Severin seinen Anspruch, im Premiumsegment mitzumischen. Der Traditionsanbieter arbeitet intensiv an seiner Marke und an neuen Vertriebskanälen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
"Der Elektrogrill ist in unserer DNA" - diesen Satz kann man eigentlich nur in dieser Firma sagen, und der ihn sagt, ist dort Geschäftsführer: Christian Strebl ist für Vertrieb und Marketing des Traditionsunternehmens Severin zuständig. Und er schiebt auch gleich einen Beleg hinterher: "Mengenmäßig sind wir Marktführer." Im vergangenen Jahr lief der elfmillionste Elektrogrill vom Band.
Mit der Menge allein will man sich am Firmensitz in Sundern nicht mehr zufrieden geben. Spätestens mit seinem Auftritt auf der Ambiente hat Severin klar gemacht: Jetzt geht es ins Qualitäts- und Premiumsegment. Diesen Markt nehmen Strebl und sein Team nun mit der Produktlinie Senoa und dem Topmodell Sevo ins Visier.
Den Anspruch "Premium" haben die Designer dem Gerät nicht nur durch sein plakatives Schwarz und die markante Form mitgegeben. Sie haben das wichtigste Leistungsmerkmal auch draufgeschrieben und unübersehbar auf dem zentralen Drehregler platziert: 500° C.
Denn darum geht es: Der Sevo wird richtig heiß - der erste Elektrogrill, der heißer als Gas und schneller als Kohle ist, nämlich in zehn Minuten. So jedenfalls drückt es das Unternehmen aus und bezieht sich in dem Vergleich auf Gasgrills mit maximal zwei Heizzonen.
Erreicht werden diese Temperaturen durch eine neue Doppelheizungstechnologie sowie eine speziell entwickelte Reflektorschale in einer Dachstruktur. Eine Boost-Zone kann für schnelles und scharfes Angrillen von Steaks separat hinzugeschaltet werden.
Bei geschlossenem Deckel lässt sich die Temperatur über den besagten Drehregler in 10-Grad-Schritten exakt regulieren, mit dem außerdem der Timer programmiert werden kann. Das Gerät verfügt über zwei Kernthermometer und ein OLED-Display, der zweiteilige Rost ist aus massivem Edelstahl gefertigt. "Gelinggarantie", "perfekte Brandings für saftige Steaks", aber auch "Slowgrilling" - das sind die Stichworte, die Christian Strebl nennt, wenn er das Produkt vorstellt.
Innovativ ist man auch an das Thema Sicherheit herangegangen: die Safe-Touch-Oberfläche garantiert laut Hersteller, dass Deckel und Gehäuse zwar warm, aber nicht heiß werden.
Mit diesen Features gelinge es, einen "Haben-will-Effekt" zu erzeugen, ist Strebl sicher. Kleine Details heizen diesen Effekt zusätzlich an, so zum Beispiel die Edelstahlplatte auf dem Deckel des Sevo, die mit einem individuellen Wunschdruck personalisiert werden kann.
Der neu konzipierte Auftritt am POS unterstreicht den Anspruch, ein neues Must-Have für Elektrogriller geschaffen zu…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch