Big Boxes: In der Kategorie ab 15.001 m² lag Bauhaus beim Wachstum zwischen 2010 und 2020 an der Spitze.
Big Boxes: In der Kategorie ab 15.001 m² lag Bauhaus beim Wachstum zwischen 2010 und 2020 an der Spitze.
diy plus

Statisitk

Entwicklung der Standortgrößen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Abonnement Print & Online
Angebot zum Kennenlernen
Direkt weiterlesen

Ein Blick auf die Entwicklung der Standortgrößen der sechs größten deutschen Baumarktbetreiber zeigt, dass diese seit 2010 allgemein verstärkt auf größere Märkte setzen. 

Den größten Wandel machte dabei die Hagebau durch – die einzige Kooperation unter den Top 6 deutschen Betreibern im In- und Ausland: Führte sie im Jahr 2010 unter dem damaligen Namen Zeus noch 205 Standorte der Größenklasse bis 1.000 m², waren es 2020 nur noch 40 Standorte in dieser Kategorie (-80,5 Prozent). Gleichzeitig erhöhte sich die Anzahl der Märkte im Bereich 5.001 bis 10.000 m² um 30,6 Prozent auf 145 und im Bereich 10.001 bis 15.000 m² um 118 Prozent auf 24, während die Anzahl der gesamten Standorte von 719 im Jahr 2010 auf 547 im Jahr 2020 zurückging (-25,3 Prozent). 

Im Bereich 10.001 bis 15.000 m² Verkaufsfläche legte am stärksten Bauhaus bei der Anzahl der realen Standorte zu (+69), während Globus den stärksten prozentualen Zuwachs in dieser Kategorie verzeichnete (+140 Prozent). In der Kategorie ab 15.001 m² lag Bauhaus sowohl beim Wachstum an realen Standorten (+28) als auch in Prozent (+121,7 Prozent) zwischen 2010 und 2020 an der Spitze.

(Quelle: Dähne Verlag)

Dähne Infodienst

Exklusive Marktdaten, Statistiken und Analysen gibt es jeden Monat im Dähne Infodienst.

Jetzt kostenlos testen unter www.diyonline.de/infodienst

Dähne Infodienst
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch