Im Garten steigen die Preise

26.06.2006

Der IVG erwartet nach einer Mitgliederbefragung Preissteigerungen in der Branche aufgrund ebenfalls gestiegener Kosten

In der Gartenbranche wird es zu Preiserhöhungen kommen. Das geht aus einer Presseerklärung des Industrieverbandes Garten (IVG) hervor. Nach einer Umfrage unter den Mitgliedern zur Kosten- und Preissituation im Vorfeld der Gafa kündigte der Verband an, „dass die Mehrzahl der anbietenden Unternehmen vor notwendigen Preisanpassungen steht“. Die „Preisüberlegungen für die kommende Saison“ liegen in einer Spanne „von plus zwei bis hin zu sechs Prozent“, heißt es in der Erklärung. Darin werden fünf Kostentreiber genannt: Rohstoffe und Vormaterial mit Steigerungen von drei bis 40 Prozent, Energiekosten mit durchschnittlich 20 Prozent Anstieg, Verpackung mit zwei bis zehn Prozent Kostenanstieg, Lohn- und Personalkosten mit 1,5 bis drei Prozent Tarifanhebung sowie Logistik mit Kostensteigerungen von drei bis fünf Prozent.
Den vollständigen Wortlaut der Erklärung des IVG finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Dokumentation (s. u.: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch