Umgeflaggt

10.01.2008
Ein Obi-Markt wechselte zur Hagebau; Geschäftsführer Heribert Gondert zeigt sich offen für Wechselwillige

Der seit 1978 bestehende Obi-Markt in Schwalmstadt-Treysa gehört seit dem 2. Januar 2008 zur Soltauer Kooperation Hagebau. Die Zahl der Hagebaumärkte liegt damit bundesweit bei 291 (Vorjahr: 284). Der Betreiber des Standortes ist die hessische Firma Wilhelm Felden u. Kaiser & Roth. Das mittelständische Familienunternehmen führt an den vier Standorten Marburg, Gladenbach, Kirchhain und Treysa seit mehreren Jahrzehnten Baustoff-Fachhandlungen unter dem Dach der Hagebau. Betreut wird der Standort von der Zeus, die als Dienstleister die Einzelhandelsaktivitäten der Hagebau bündelt. "Mit diesem Schritt öffnen wir uns mittelständisch agierenden Obi-Betreibern als Franchisegeber im Einzelhandel", erläutert Hagebau-Geschäftsführer Heribert Gondert die strategische Ausrichtung der Unternehmensgruppe.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch