Sauberes Licht

18.02.2011
Endverbraucher setzen nach dem Aus für Glühlampen vermehrt auf Energiesparlampen

Wenn im Herbst dieses Jahres die 60-Watt-Glühlampe aus den Geschäftsregalen in Deutschland verschwindet, werden die Verbraucher zur Energiesparlampe als Ersatz greifen. Das ergab eine repräsentative Emnid-Umfrage im Auftrag der Initiative „Sauberes Licht, sauber recycelt“. Demnach werden rund 67 Prozent der Befragten zu diesem Leuchtmittel greifen. LED-Lampen werden danach mit rund 14 Prozent, Halogenlampen mit acht Prozent deutlich weniger häufig zum Einsatz kommen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch