Verbundgruppe

EK-Servicegroup legt um 1,7 Prozent zu

Franz-Josef Hasebrink auf der EK LiveBildunterschrift anzeigen
EK-Vorstandsvorsitzender Franz-Josef Hasebrink stellte auf der Hausmesse EK Live erste Kennzahlen aus dem Jahr 2014 vor.
23.01.2015

Die Mehrbranchenverbundgruppe EK-Servicegroup hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 1,7 Prozent auf 1,326 Mrd. € gesteigert. Diese Zahlen gab der Vorstandsvorsitzende Franz-Josef Hasebrink auf der Hausmesse EK Live vorab bekannt. Einen der Hauptgründe dieser Entwicklung sieht der EK-Vorstand in der fortschreitenden Marktdurchdringung der über 30 Shopkonzepte aus allen vier Geschäftsfeldern des Mehrbranchenverbundes. Mehr als die Hälfte der aktuell 2.115 Mitglieder aus dem Inland und den europäischen Nachbarstaaten nutzt aktuell eines dieser auf die spezifische Situation von Branche und Betriebstyp abgestimmten Konzepte. "Der Fachhandel hat durchaus Zukunft, wenn wir ihn neu erfinden", kommentierte er die Jahresergebnisse. "Die EK-Servicegroup bietet ihren Händler die Lösungen, mit denen sie sich branchenübergreifend auf allen Kanälen erfolgreich positionieren können."
Auf der Messe wurde unter anderem auch das neue Webshop-Modul zur Online-Lösung "my Web" vorgestellt. Ein vorselektiertes Online-Sortiment kann dabei ganz einfach in den eigenen Webshop integriert und vom EK-Lager direkt zum Endkunden geschickt werden. Die Anwendung verfügt, so das Unternehmen, über zukunftssichere Shop-Funktionalitäten, bei den Themen Payment und Rechtsabsicherung wurden externe Dienstleister eingebunden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch