Rewe

Auch Toom Baumarkt beendet Verkauf von Vögeln und Nagern

Toom Baumarkt verkauft künftig keine Vögel und Nager mehr.Bildunterschrift anzeigen
Toom Baumarkt verkauft künftig keine Vögel und Nager mehr.

Nach Obi will nun auch Toom Baumarkt den Verkauf von Kleinsäugern und Vögeln beenden. Das Unternehmen hat eine entsprechende Mitteilung der Tierrechtsorganisation Peta bestätigt. Derzeit bietet Toom in acht seiner rund 350 Baumärkte in Deutschland außer Fischen auch Vögel und Nager an. Die Tiere bleiben in den Märkten, bis sie vermittelt sind.
Peta hatte nach Recherchen über erschütternde Zuchtbedingungen von Heimtieren mit verschiedenen Händlern gesprochen hatte. Toom stand nicht unmittelbar mit der Peta-Recherche in Verbindung.
"Wir sind begeistert, dass die Toom-Baumärkte diesen vorbildlichen Schritt für den Tierschutz gehen", so Peter Höffken, Fachreferent bei Peta Deutschland e. V. "Wir werden nun verstärkt auf andere Unternehmen zugehen, damit der Handel mit Tieren bald ein Ende hat. Wer einem tierischen Mitbewohner ein liebevolles Zuhause schenken möchte, sollte sich ausschließlich an ein Tierheim wenden und ein hilfsbedürftiges Lebewesen adoptieren. Jedes Jahr werden etwa 300.000 Tiere in deutschen Tierheimen abgegeben oder einfach ausgesetzt."
Peta-Aktivisten hatten aufgedeckt, dass ein großer Teil der Tiere, die im Handel verkauft werden, aus Massenzuchtanlagen in Deutschland und den Niederlanden stammt. Videos zeigen zentimeterhohe Fäkalien in den Ställen, verwesende Tierleichen und Kannibalismus unter den Tieren. Viele Tiere verenden schon in den Zuchtanlagen oder erkranken dort schwer. Auch Stichproben-Untersuchungen bei kleineren Züchtern dokumentieren extrem schlechte Zustände.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch