Torf- und Humustag

Themen Sphagnum-Moose und Beerenobst im Substrat

Neil Wright, Geschäftsführer der Micropropagation Services Ltd., wird auf dem Torf- und Humustag des IVG in Bad Zwischenahn sprechen.Bildunterschrift anzeigen
Neil Wright, Geschäftsführer der Micropropagation Services Ltd., wird auf dem Torf- und Humustag des IVG in Bad Zwischenahn sprechen.
11.07.2016

Am 29. September 2016 findet in Bad Zwischenahn der 51. Deutsche Torf- und Humustag (DTHT) statt. Die Veranstaltung des Industrieverband Garten (IVG) e.V. zählt zu den wichtigsten Plattformen der Erdenbranche.
Einer der Referenten ist Neil Wright, Geschäftsführer der Micropropagation Services Ltd. Er wird in seinem Vortrag auf die In-vitro-Vermehrung von Sphagnum-Moosen eingehen. Mit diesem Verfahren soll es in Zukunft möglich sein, die unter Naturschutz stehenden Sphagnen innerhalb von kurzer Zeit in größerem Umfang zu vermehren. Damit muss weniger auf die natürlichen Bestände zurückgegriffen werden, und es ergeben sich neue Perspektiven für Anbau und Züchtung.
Über Beerenobsterzeugung im Substrat spricht Felix Koschnik, Leiter Versuchswesen Beerenobst beim LWK Niedersachsen. Denn immer mehr Obstbauern wünschen sich eine Produktion, die dichter am Kunden ist, um Transportwege reduzieren. Oft sind aber nicht die benötigten Bodenverhältnisse vorhanden. Daher weichen viele Obstbauern auf eine Kultivierung im Substrat aus. 
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch