Problem Flächenrentabilität

Hagebau-Einzelhandel beim Umsatz über dem Durchschnitt

Erscheint demnächst neu: die renommierte „Statistik Baumarkt + Garten D-A-CH 2018“ der diy-Fachredaktion des Dähne Verlags.Bildunterschrift anzeigen
Erscheint demnächst neu: die renommierte „Statistik Baumarkt + Garten D-A-CH 2018“ der diy-Fachredaktion des Dähne Verlags.
05.03.2018

Die Hagebau konnte im vergangenen Jahr ihren Einzelhandelsumsatz um 2,9 Prozent (= +86 Mio. Euro) auf insgesamt 3,054 Mrd. Euro steigern. Im Inland stieg der Umsatz um 74 Mio. Euro (+2,8 Prozent) auf 2,708 Mrd. Euro an, im Ausland um 12 Mio. Euro (+3,6 Prozent). Damit liegt die Soltauer Kooperation sowohl insgesamt als auch bei den in- und ausländischen Einzelergebnissen über den jeweiligen Schnitten der Top 20 Baumarktbetreiber aus Deutschland (+2,4, +2,2 sowie +2,8 Prozent). Unterdurchschnittlich schneidet die Hagebau jedoch bei der Flächenrentabilität ab. Den 2017er Branchenschnitt von 1.546 Euro/m² verfehlt die Kooperation um volle 297 Euro (= 1.249 Euro/m²).
Die aktuellen Zahlen zur Entwicklung der deutschen Baumarktbetreiber gibt die diy-Fachredaktion des Dähne Verlags am heutigen Montag, den 5. März 2017, um 14 Uhr im Rahmen der Internationalen Eisenwarenmesse in Köln bekannt. Es werden dann die ersten, noch vorläufigen Ergebnisse der renommierten "Statistik Baumarkt + Garten D-A-CH 2018" vorgestellt. Die neue Statistik ist ab sofort über den Dähne-Shop bestellbar über den Link
www.daehne.de/statistik-baumarkt-garten-2018
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch