Internationalisierung

Neuer Export-Leiter bei Liqui Moly

Salvatore Coniglio (50) leitet bei Liqui Moly künftig das Export-Geschäft.Bildunterschrift anzeigen
Salvatore Coniglio (50) leitet bei Liqui Moly künftig das Export-Geschäft.
12.07.2018

Der Öl- und Additivspezialist Liqui Moly hat mit Salvatore Coniglio (50) aus Vöhringen einen neuen Leiter für sein Export-Geschäft. Coniglio, bisher stellvertretender Export-Leiter, will vor allem den Internationalisierungskurs des Unternehmens weiter verstärken. "Wir wollen das Erfolgsmodell Deutschland auf andere Länder übertragen", so Salvatore Coniglio. Dazu gehöre, dass in jedem Land eine möglichst breite Auswahl aus den rund 4.000 Produkten rund um Automotive-Chemie angeboten werden soll. Außerdem sollen zu den bislang über 120 Export-Märkten noch weitere Länder hinzukommen. Das Export-Geschäft von Liqui Moly trägt bereits heute zu mehr als der Hälfte des Umsatzes bei.Salvatore Coniglio kam 2001 zu Liqui Moly und war seit über zehn Jahren stellvertretender Export-Leiter. In seiner neuen Position folgt er auf Geschäftsführer Ernst Prost, der die Leitung der Export-Abteilung 2016 kommissarisch übernommen hatte.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch