Holzkohle und Erde

WWF kooperiert für zwei Produktlinien mit DHG

Die Kooperation von WWF und DHG umfasst zwei Produktlinien.Bildunterschrift anzeigen
Die Kooperation von WWF und DHG umfasst zwei Produktlinien.
19.12.2019

Der Erden- und Holzkohlehersteller DHG, Kempen, ist eine Kooperation mit dem World Wide Fund For Nature (WWF) eingegangen. Die Kooperation umfasst die Nambuko-Holzkohle und die Bioterra-Blumenerdenlinie.
Die FSC-zertifizierte Nambuko-Holzkohle wird in Namibia hergestellt und abgefüllt. Grundlage für die Holzkohle ist Holz von wild wuchernden, invasiven Büschen, die sich auf Kosten anderer Pflanzenarten übermäßig ausbreiten und somit die Artenvielfalt einschränken und die Tragfähigkeit von Weideland reduzieren. Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) soll eine nachhaltige und transparente Produktions- und Lieferkette für Holzkohle und Briketts in Namibia weiter ausgebaut werden.
Die Bioterra-Erdenlinie ist als Premium-Erde positioniert und wird gänzlich ohne Torf produziert. Das Produkt besteht aus überwiegend regionalen nachwachsenden Rohstoffen, allen voran die selbst produzierte Holzfaser Fiohta, die zur CO2-Reduktion des Produktes beiträgt. Zudem ist die Erde Bio-zertifiziert und ihre Verpackung, die überwiegend aus Post-Consumer-Recycling-Kunststoffen besteht, trägt den Blauen Engel.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch