IPM Discovery Center

Konzepte zur Verkaufsförderung im grünen Einzelhandel

Das IPM Discovery Center inszeniert den POS-Situationen im Gartencenter.Bildunterschrift anzeigen
Das IPM Discovery Center inszeniert den POS-Situationen im Gartencenter.
27.01.2020

Zur IPM Essen, die morgen, 28. Januar 2020, beginnt und bis Freitag dauert, weisen die Veranstalter noch einmal auf das Angebot im Rahmenprogramm hin, das sich besonders an Gartencenter richtet. So geht es im IPM Discovery Center in Halle 7 vor allem um Maßnahmen zur Absatzsteigerung im grünen Einzelhandel. Fachvorträge zu Zukunftsperspektiven für Gartencenter, den floralen Einzelhandel und den Systemhandel sowie die Obst-, Gemüse- und Kräutertage in der Speakers' Corner runden das Angebot ab.
Unter Leitung von Kreativdirektor Romeo Sommers werden im IPM Discovery Center POS-Konzepte und konkrete Maßnahmen zur Kundengewinnung und -bindung vorgestellt - eine Mischung aus Showroom, Kommunikationsfläche, Ideenschmiede und, entsprechend dem aktuellen Leitgedanken der Sonderschau, einer Hall-of-Fame. Teilnehmende Aussteller und Produkte werden als "Helden" inszeniert. Die Idee: Mit Superhelden lassen sich spannende Geschichten erzählen, auch am Point-of-Sale.
Dabei bringt das IPM Discovery Center zahlreiche Akteure entlang der Wertschöpfungskette zusammen, vom Produzenten bis zum Retailer. Die Konzepte, die auf geführten Rundgängen erläutert werden, berücksichtigen gesellschaftliche Trends, aber auch Erkenntnisse über das Kaufverhalten. Der Standbau des IPM Discovery Center orientiert sich stark am Aufbau eines Gartencenters und wurde von dem Ladenbauer Karel de Graaf, Nifem, übernommen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch