Mai bis Juli

Clas Ohlson wächst flächenbereinigt um 8 Prozent

Clas Ohlson ist mit seinem Kleinflächen- und städtischen Nahversorgerkonzept in Schweden, Norwegen und Finnland am Markt.Bildunterschrift anzeigen
Clas Ohlson ist mit seinem Kleinflächen- und städtischen Nahversorgerkonzept in Schweden, Norwegen und Finnland am Markt.

Die schwedische Einzelhandelskette Clas Ohlson hat das erste Quartal (Mai bis Juli) ihres Geschäftsjahrs 2020/2021 mit einem Umsatzplus von 1 Prozent abgeschlossen. Bei einem Umsatzvolumen von 2,044 Mrd. SEK (200,1 Mio. Euro) betrug das organische Wachstum – in lokalen Währungen und einschließlich neuer Märkte – dagegen 7 Prozent, das flächenbereinigte Plus 8 Prozent. Die Online-Umsätze sind um 63 Prozent auf 184 Mio. SEK (17,8 Mio. Euro) gestiegen.

Im August sind die Umsätze jedoch um 7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken. Dabei gab es einen organischen Rückgang um 2 Prozent und einen flächenbereinigten um 1 Prozent.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch