Recycling und Emissionen

Keter meldet Fortschritte in der Nachhaltigkeitsstrategie

Beim Kunststoffhersteller Keter liegt der Anteil von Produkten aus Recyclingmaterial derzeit bei knapp über 40 Prozent. Bis 2025 will er einen Anteil von 55 Prozent erreichen.Bildunterschrift anzeigen
Beim Kunststoffhersteller Keter liegt der Anteil von Produkten aus Recyclingmaterial derzeit bei knapp über 40 Prozent. Bis 2025 will er einen Anteil von 55 Prozent erreichen.
23.07.2021

Die israelische Keter-Gruppe, einer der weltweit größten Hersteller von Kunststoffprodukten für Haus und Garten, meldet Fortschritte in der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsstrategie. Laut aktuellem Nachhaltigkeitsbericht liegt der Anteil von Produkten aus Recyclingmaterial derzeit bei knapp über 40 Prozent. Bis 2025 soll ein Anteil von 55 Prozent erreicht werden. Umgekehrt sind Keter-Produkte bereits heute zu einhundert Prozent recycelbar, hält der Bericht fest. Ein weiteres Ziel: Bis 2028 sollen 80 Prozent aller zur Produktion eingesetzten Materialien aus recyceltem Ursprung sein.

Als Beispiel für seine aktuellen Bemühungen um mehr Nachhaltigkeit nennt das Unternehmen eine vom Keter Innovation Center entwickelte Neuheit: Für die Produktion der Gartenstühle aus der Bali-Serie wurden im Jahr 2020 rund 700 t weniger Treibhausgase ausgestoßen als noch im Vorjahr – so viel, wie gespart würden, wenn 565 Pkw ein Jahr lang nicht mehr fahren würden.

Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch