Jahresverlauf 2021

Zentral- und Außenumsatz der Sagaflor zweistellig im Plus

Hohe Zuwachsraten im Jahr 2020 und im bisherigen Jahresverlauf 2021 meldet die Fachhandelskooperation Sagaflor.
Hohe Zuwachsraten im Jahr 2020 und im bisherigen Jahresverlauf 2021 meldet die Fachhandelskooperation Sagaflor.
27.09.2021

Sowohl der Umsatz der Sagaflor-Zentrale als auch der Außenumsatz der Sagaflor-Mitglieder ist in diesem Jahr bislang zweistellig gewachsen. Das sagte Vorstandssprecher Peter Pohl in einem Pressegespräch auf der Hausmesse Pro Garten & Tier. Das Wachstum fand im Heimtier- wie im Gartenbereich statt. „Wir hatten angenommen, dass sich das abschwächen würde, aber auch im August waren wir deutlich im Plus“, erklärte Pohl. Für den Heimtierbereich rechnet er mit einer Fortsetzung dieses Trends, im Gartenbereich müsse man die weitere Entwicklung abwarten.

Wie alle anderen Unternehmen der Branche ist auch die Sagaflor von der angespannten Liefersituation betroffen, und das ebenfalls in beiden Geschäftsfeldern. „Wir glauben, dass sich das mindestens noch ein halbes Jahr so darstellen wird“, prognostizierte Pohl.

Die angespannte Liefersituation wird sich mindestens noch ein halbes Jahr so darstellen
Peter Pohl, Vorstandssprecher Sagaflor AG

Auch das Geschäftsjahr 2020 sei „äußerst erfolgreich“ gewesen, wie es bereits zuvor auf der Hauptversammlung der Sagaflor AG Anfang September geheißen hatte. Nach wie vor profitiere die Heimtier- und Gartenbranche von einer hohen Nachfrage, so die aktuelle Einschätzung.

Nachdem die Sagaflor ihren Partnerbetrieben im Frühjahr eine Rekord-Rückvergütung ausbezahlt hat, entschieden die Aktionäre nun über die Dividenden der Sagaflor-Aktien. Mehr als 60 Prozent des erwirtschafteten Gewinns werden in die Rücklagen gestellt.

„Diese Maßnahme trägt zur Förderung und Absicherung der Dienstleistungen für die angeschlossenen Partnerbetriebe bei. Damit unsere Zentrale ihre Kernaufgabe, die Leistung für ihre Partnerbetriebe, stetig verbessern kann, stärken wir die Sagaflor weiter“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Axel Mauch. Mit mehr als 32 Prozent Eigenkapitalquote sei die Sagaflor für die Zukunft sehr gut gerüstet.

Vorstand und Aufsichtsrat erläuterten auf der Hauptversammlung auch die strategische Ausrichtung und die Ziele der kommenden drei Jahre. Im Fokus stehen die digitale Vernetzung, die Optimierung der Wertschöpfungsketten in der Warenbeschaffung sowie die Mitarbeiterrekrutierung und Qualifikation für die Partnerbetriebe.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch